WDR Westdeutscher Rundfunk

Öffentliche Sitzung des Rundfunkrats am 24. April 2001 in Dortmund / Einladung zum Pressegespräch mit dem Vorsitzenden Reinhard Grätz und Intendant Fritz Pleitgen

    Köln (ots) -
    Liebe Kolleginnen und Kollegen, 17.04.2001
    
    eine erste Zwischenbilanz zum neuen Stadtfernsehen des WDR zieht
der Rundfunkrat unter Vorsitz von Reinhard Grätz auf seiner
öffentlichen Sitzung in Dortmund. Welchen Erfolg kann dieses
Pilotprojekt beim Publikum verbuchen? Wie haben sich die Sendungen in
Köln und Dortmund seit dem Start am 6. November 2000 entwickelt?
(Sendetermine im WDR Fernsehen jeweils montags bis freitags von
17.45-18.20 Uhr). Neben dem Stadtfernsehen befasst sich der
Rundfunkrat auch mit medienethischen Fragen. Darüber hinaus sind
Berichte aus der Gremienvorsitzendenkonferenz Anfang April in
Leipzig und aus dem ARD-Programmbeirat vorgesehen.
    
    Sie sind herzlich eingeladen, an der Sitzung sowie an dem
anschließenden Pressegespräch mit Reinhard Grätz, Intendant Fritz
Pleitgen und Fernsehdirektor Jörn Klamroth teilzunehmen am
    
    Dienstag, 24. April 2001
    14.15 Uhr
    Sitzungsbeginn im "Goldsaal"
    
    ca. 18.45 Uhr
    Pressegespräch im Saal 1
    
    in den Westfalenhallen Dortmund
    Haupteingang
    Rheinlanddamm 200
    
    Ein bewachter Parkplatz befindet sich direkt vor dem Haupteingang.
    
    Der 42köpfige Rundfunkrat trifft sich in Dortmund zu seiner 418.
Sitzung. Das Gremium tagt zum achten Mal öffentlich und - nach 1989 -
zum zweiten Mal in der westfälischen Metropole.
    
    Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Bitte teilen Sie uns per Fax
(0221/220-2376) oder telefonisch (0221/220-4603) mit, ob Sie dabei
sein können.
    
    Mit freundlichen Grüßen
    
    i. V. Gudrun Hindersin
    Anschrift/Telefon/Fax
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: