WDR-Pressemitteilung // Stefan Wirtz wird neuer Unternehmenssprecher des WDR

Köln (ots) - Stefan Wirtz (55) wird zum 1. April 2013 neuer Unternehmenssprecher und Leiter der Abteilung "Presse und Information" des WDR. In den letzten zwei Jahren war er ARD-Sprecher.

Er tritt die Nachfolge von Gudrun Hindersin an, die als Leiterin Kommunikation zu Phoenix, dem Ereignis- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF, wechselt.

"Ich freue mich, mit Stefan Wirtz einen erfahrenen Journalisten und Programm-Macher mit sehr guten Kontakten zur Presse für diese Position gewonnen zu haben. Er kennt sich sowohl im WDR, in der ARD wie auch in der gesamten deutschen Medienlandschaft bestens aus. Mit seinen kommunikativen Fähigkeiten und seiner inhaltlichen Kompetenz wird er die Interessen des WDR nach außen und innen hervorragend vertreten", so WDR-Intendantin Monika Piel.

Stefan Wirtz arbeitete bereits während seines Studiums der Germanistik und Geschichte, das er mit dem Magister abschloss, als freier Mitarbeiter für verschiedene Zeitungen. Anschließend ging er zum WDR - zunächst als freier Radio- und Fernseh-Autor/ -Reporter. 1991 stieg Wirtz beim WDR als Chef vom Dienst (CvD) und Moderator für das "Kölner Fenster" ein. Nach einem zweijährigen Abstecher zu "Schreinemakers Live" (SAT1/RTL) als CvD kehrte er 1996 zum WDR zurück, wurde in der "Lokalzeit Aachen" stellvertretender Redaktionsleiter. 2001 wechselte er zu Frank Plasbergs Talk-Sendung "hart aber fair", wo er schließlich verantwortlicher WDR-Redakteur war. In den Jahren 2011 und 2012, während der ARD-Vorsitz-Zeit des WDR, war Wirtz ARD-Sprecher.

Fotos unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Birand Bingül
Stv. Unternehmenssprecher
Telefon 0221 220 7113
E-Mail: birand.binguel@wdr.de

Das könnte Sie auch interessieren: