WDR Westdeutscher Rundfunk

Pleitgen schlägt Helfried Spitra als neuen WDR-Kulturchef vor

Köln (ots) - WDR-Intendant Fritz Pleitgen wird in einer der nächsten Verwaltungsratssitzungen den amtierenden MDR-Kulturchef Helfried Spitra als Nachfolger von Michael Schmid-Ospach vorschlagen. Michael Schmid-Ospach (55) übernimmt ab 1. April 2001 die Geschäftsführung der NRW-Filmstiftung. "Wir haben mit Helfried Spitra einen kompetenten und tatkräftigen Nachfolger für Michael Schmid-Ospach gefunden", so WDR-Intendant Fritz Pleitgen. "Spitra bringt viel Erfahrung als Filmemacher mit. Er hat beim MDR dem Bereich Kultur ein starkes Profil verschafft und genießt in der ARD einen exzellenten Ruf." Der 43-jährige Helfried Spitra wurde am 13. Oktober 1957 in Hermannstadt/ Siebenbürgen in Rumänien geboren und kam 1974 als Spätaussiedler mit seinen Eltern in die Bundesrepublik Deutschland. Er studierte von 1979 bis 1986 an der Hochschule für Fernsehen und Film München und war seit 1983 als freier Filmemacher tätig. Zahlreiche Lehrtätigkeiten führten ihn nach Abschluss des Studiums ins In- und Ausland, so zum Beispiel 1991 an die Beijing Film Academy nach China, wo er zusammen mit Klaus Stanjek "Methoden und Genres des Dokumentarfilms" lehrte. 1992 kam er als Redakteur zum MDR in die Hauptabteilung Politik, Zeitgeschehen, Sport, wo er verantwortlich war für Reportagen und Dokumentationen, u.a. "Das war die DDR" (7 Teile), "Geheimsache Katyn" und "Krieg der Wölfe" (3 Teile). Seit 1996 ist Helfried Spitra Programmchef für den Bereich Kultur und Wissenschaft. Im Dezember 2000 wurde er mit der Leitung des Historischen Arbeitskreises der ARD beauftragt. Spitra ist verheiratet und hat drei Kinder. ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen Barbara Brückner, WDR-Pressestelle, Tel. 0221/220-4607 Foto unter: www.ard-foto.de Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: