WDR Westdeutscher Rundfunk

"Bericht aus Brüssel" künftig im WDR Fernsehen

    Köln (ots) - Im kommenden Jahr wird der WDR einen "Bericht aus
Brüssel" einführen. Die neue Sendung wird wöchentlich im WDR
Fernsehen ausgestrahlt. "Die europäische Integration und ihre
Erweitung sowie das damit verbundene Zusammenwachsen von Ost und West
bieten genügend Themen für einen ,Bericht aus Brüssel'. Der WDR hat
als Europasender die Aufgabe, diese wichtige Phase in der
europäischen Geschichte noch stärker als bisher publizistisch zu
begleiten. Dabei soll auch der zunehmenden Bedeutung des Europäischen
Parlaments, der Arbeit der EU-Kommission und des Ministerrats
Rechnung getragen werden," so Intendant Fritz Pleitgen heute in Köln
vor dem Rundfunkrat.
    
    Der Sendeplatz des neuen 15 Minuten langen WDR-Magazins soll im
Hauptabendprogramm liegen. Die Sendung wird live aus Brüssel
moderiert. "Die beiden Pilotausgaben des ,Berichts aus Brüssel', die
wir kürzlich ins Programm genommen haben, sind erste Anhaltspunkte,
wie die Sendung einmal aussehen könnte. An der endgültigen Form wird
jetzt intensiv gearbeitet", so Fernsehdirektor Jörn Klamroth. Die
neue Sendung wird voraussichtlich im März 2001 starten und das
WDR-Magazin "Boulevard Europa" ablösen.
    
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen:
Gudrun Hindersin,
WDR-Pressestelle
Tel. 0221/220-2407

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: