WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, 6. November 2000, 18:20 Uhr
ServiceZeit KostProbe
Mit Angelika Schleese

Köln (ots) - Geplante Themen u. a.: Weinproben Zuhause: Tipps von Profis Immer mehr Freundeskreise haben Spaß daran, neue oder ausgefallene Weine zu probieren. KostProbe zeigt wie's professionell gemacht wird - und das gemütlich Zuhause. Dazu kann man sich sogar eine Expertin kommen lassen, die das lehrreiche Vergnügen ausrichtet. Wem das zu teuer ist, dem hilft schon die richtige Ausstattung: Testbögen gibt's im Internet, das neueste Prüfglas aus der Wissenschaft kann man bei der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft erwerben. Sinnvoll sind auch Papphüllen zum Anonymisieren der Flaschen. Wird dann noch das richtige Wasser und Brot zum Neutralisieren gewählt, fehlen eigentlich nur noch die interessanten Weine... Linsen: Vom Alltags- zum Gourmetgemüse Früher aß man sie meist nur im traditionellen Eintopf mit Speck. Heute hat die Haute Cuisine die Linsen als vollwertige Köstlichkeit entdeckt. Auf der Karte finden sich nun Gerichte wie "Zanderfilet auf lauwarmem Linsensalat" oder "Steinpilzragout auf Linsenpüree". Bei den nährstoffreichen Hülsenfrüchten gibt es neben braunen und grünen auch rote, orangefarbene und gelbe Sorten. Weltweit größter Linsenexporteur ist Kanada. KostProbe zeigt den dortigen Linsenanbau, die Ernte und Verarbeitung und stellt auch neue Rezepte für leichte Linsengerichte vor. Neue Esskultur: Die Koch-Kunst-Galerie Ob Kochen Kunst oder Handwerk ist, diese Frage stellt sich für den Absolventen der Stuttgarter Kunstakademie und gelernten Koch Ulrich Kraus nicht. In seiner "Koch-Kunst-Galerie" bestimmen die Künstler durch ihre Werke entscheidend mit, was auf den Tisch kommt. Bei den thematisch wechselnden Kochevents mit einem mehrgängigen Menü, dazu Bildern, Plastiken und Installationen geht es ihm darum, dass seine Gäste die Speisen aus ihrer Substanz heraus begreifen, sowohl sinnlich als auch geistig, damit Kochen zum Bindeglied zwischen Kunst und Alltag wird. Spreewald-Spezialität: Saure Gurken In Deutschland sind 80 % der angebauten Gurken für das Einlegen bestimmt. Zu den bedeutendsten Anbaugebieten zählt der Spreewald. In der Region ist die krumme Frucht allgegenwärtig. Es gibt einen Gurkenmarkt, ein Gurkenkönigspaar, Gurkenradwege und zahlreiche Gurkenverarbeitungsbetriebe - und jeder hat sein Geheimrezept. Neben Gewürzgurken, süß-sauren Gurken, Kräuter-, Senf- und Knoblauchgurken produzieren einige mittlerweile auch schon Gurkenbrot. Honig: Nicht für Säuglinge Bei vielen Eltern hat Honig ein gesundes Image. Doch das Robert-Koch-Institut warnt davor, Säuglingskost mit Honig zu süßen. Der Grund: Eine seltene, lebensbedrohende Krankheit, der Säuglingsbotulismus, kann über Bakteriensporen in unerhitztem Honig übertragen werden. In den USA zählt man 60 - 90 Fälle pro Jahr. Kinder über einem Jahr und Erwachsene sind nicht gefährdet. Wiederholung, 08.11.2000, 15:30 Uhr, WDR ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Redaktion: Rainer Nohn Rückfragen Barbara Brückner, WDR-Pressestelle Tel. 0221 / 220 4607 Fotos über www.ard-foto.de Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: