WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen
Sonntag, 10. Oktober 2010
19.30 bis 20.00 Uhr
Westpol - Politik in NRW

Düsseldorf (ots) - Westpol am Sonntag unter anderem mit folgenden Themen:

   - Misshandelte Heimkinder 

Seit Jahren kämpfen sie um Anerkennung und Entschädigung: tausende ehemalige Heimkinder, die in den 50er und 60er Jahren misshandelt worden sind. Seit Anfang 2009 versuchen Opfer, Kirchen, Wohlfahrtsverbände, Bund und Länder an einem Runden Tisch eine Einigung zu erzielen. Doch kurz vor dem Ziel könnte alles am Streit ums Geld scheitern.

   - Schwarze Schlammschlacht 

Auf ihrem Weg zum Neuanfang ist die nordrhein-westfälische CDU in dieser Woche kräftig ins Straucheln geraten. Mit lancierten Kampagnen und gegenseitigen Vorwürfen stellen sich die Christdemokraten offenbar gerade selbst ein Bein. Eine Schlammschlacht, die Norbert Röttgen und Armin Laschet, den Konkurrenten um den Parteivorsitz, gleichermaßen schadet.

   - Die Feinstaub-Falle 

Saubere Luft und weniger Feinstaub - das fordert die EU-Kommission von den Städten und pocht auf schärfere Luftreinhaltepläne. Saubere Luft - das findet auch Duisburgs Umweltdezernent prinzipiell prima. Doch obwohl er die halbe Stadt zur Umweltzone erklärt hat und dreckige Autos draußen bleiben müssen, bleibt die Feinstaubbelastung hoch. Denn die Schiffe im Hafen, die Schlote der Industriebetriebe und sogar weit gereister Dreck aus Frankreich und Belgien verpesten die Duisburger Luft weiter. Verursacher, gegen die die Stadt alleine wenig ausrichten kann.

Moderation: Sabine Scholt (Foto unter www.ard-foto.de)

Pressekontakt:

Sonja Steinborn, WDR-Pressestelle, Funkhaus Düsseldorf
0211 8900 506presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: