WDR Westdeutscher Rundfunk

Das Erste
ARD-Brennpunkte zum U-Boot-Unglück bis zu 37,3 Prozent Marktanteil

Köln (ots) - Mit großem Interesse haben die Fernsehzuschauer die Berichterstattung im Ersten über die U-Boot-Katastrophe im Nordmeer verfolgt. Besonders gut eingeschaltet waren dabei die ARD-Brennpunkte vom WDR, die seit 15. August bis einschließlich gestern täglich produziert wurden. Die ARD-Brennpunkt-Sendung am Sonntagabend (20.15 Uhr) hatte mit 37,3 Marktanteil und 9,89 Mio Zuschauern eine Spitzenquote. Durchschnittlich sahen 6,31 Mio Zuschauer die ARD-Brennpunkte zum U-Boot-Unglück, das entspricht einem Marktanteil von 25,9 Prozent. Am 19., 20. und 21. August belegten die ARD-Brennpunkte Platz 1 der Quoten-Hitliste. "Hervorzuheben ist die Leistung unserer Kolleginnen und Kollegen vor Ort und im ARD-Studios Moskau - Thomas Roth, Ina Ruck, Udo Lilischkies und Anja Bröker - , die seit gut einer Woche rund um die Uhr für alle aktuellen Regel- und Sondersendungen der ARD im Einsatz sind. Alle sind zur Zeit einem enorm hohen Arbeitsdruck ausgesetzt. Hinzukommt eine starke emotionale Belastung, da sie täglich großes menschliches Leid hautnah miterleben," sagt Albrecht Reinhardt, Leiter der Programmgruppe Ausland Fernsehen im WDR. ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen Annette Metzinger, WDR-Pressestelle Tel. 0221/220-2770 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: