WDR Westdeutscher Rundfunk

Grätz: Wahl des WDR-Intendanten wird vorgezogen - Fritz Pleitgen der einzige Kandidat

    Köln (ots) - Die gesetzlich noch im Jahr 2000 notwendige Wahl des
WDR-Intendanten durch den Rundfunkrat wird bereits in der
September-Sitzung erfolgen. Einziger Kandidat ist der derzeitige
Intendant Fritz Pleitgen. Das hat Reinhard Grätz, Vorsitzender des
Rundfunkrates, heute in Köln mitgeteilt. Der zeitlich geringfügig
vorgezogenen Wahl hatte das Gremium bereits vor einigen Monaten
zugestimmt, um Überlegungen zur Neubesetzung des ARD-Vorsitzes Anfang
2001 zu ermöglichen.
    
    Reinhard Grätz, Vorsitzender des Rundfunkrates, begrüßt, dass
Pleitgen weiterhin als WDR-Intendant zur Verfügung stehe. Dies gelte
für mindestens eine halbe Amtsperiode. Eine solche Entscheidung sei
gut für den WDR.
    
    Zu den Aufgaben des 42köpfigen Rundfunkrates zählt laut WDR-
    Gesetz auch die Wahl des Intendanten.
    
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Rückfragen:
WDR-Unternehmenssprecher
Rüdiger Oppers
Telefon 0221/220-2405

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: