WDR Westdeutscher Rundfunk

ARD-Radionacht "Verdacht nach 8": Krimis für Kinder in Jugendherbergen, Schulen und Büchereien
Wachbleibeparty in der Jugendherberge Wiehl

    Köln (ots) - Einen spannenden Grund, lange wach zu bleiben, gibt der WDR Kindern in NRW am 27. November: Fast 600 Schulklassen, Bibliotheken und Familien haben sich an Rhein und Ruhr mit eigenen Wachbleibepartys für die bundesweite ARD-Radionacht 2010 angemeldet. Den akustischen Rahmen zu den ungewöhnlichen Feiern liefert der WDR gemeinsam mit den Radiomachern der anderen Landesrundfunkanstalten: Unter dem Motto "Verdacht nach 8" haben sie Hörspiele, Lesungen, Musik und Mitmachkrimis vorbereitet.

    Eine der größten Wachbleibepartys in NRW wird es in der Jugendherberge Wiehl geben. Von dort meldet sich WDR 5-Moderator Ralph Erdenberger zum Auftakt um 20.05 Uhr und von 22.00 bis 22.10 live. Die Krimi-Zuhörer in Wiehl erleben neben dem prallen Programm der ARD-Radionacht noch einige packende Extras: Im Vorprogramm ab 19.00 Uhr liest vor Ort der Schauspieler Gereon Nußbaum aus dem Krimi "Janus und die Tarantelbande", den der Leiter der Jugendherberge Holger Heider selbst verfasst hat. Besondere Hörerlebnisse erwarten die Kinder auch im "begehbaren Radio": An 30 Hörstationen werden sie die ARD-Radionacht in WDR 5 verfolgen können. Per Internet und Telefon haben sie - wie alle anderen Zuhörer - die Möglichkeit, sich an der Sendung auch persönlich zu beteiligen.

    Bei der ARD-Radionacht sind gleich zwei "Tatort"-Kommissare zu hören: Der Schauspieler Dietmar Bär (Freddy Schenk, "Tatort" Köln) liest zur Eröffnung  den Krimi von Andreas Schlüter "Bitte lächeln", während sein Kollege Boris Aljinovic (Felix Stark, "Tatort" Berlin) Krimi-Klassiker zu Gehör bringt. Der niederländische Künstler Hermann van Veen präsentiert seinen eigens für diese Radionacht verfassten Krimi "Der Fremde auf dem Schulhof". Im Vorfeld der Radionacht waren Kinder in ganz Deutschland aufgerufen, für den Mitmachkrimi "Nashorn in Not" von Rainer Gussek ein passendes Ende zu schreiben.

    Die ARD-Radionacht ist zeitgleich zu hören im Programm von Bayern 2, hr2, MDR Figaro, NDR Info, nordwestradio, radioBerlin 88,8 (RBB), SR 2, SWR2 und WDR 5. Die Federführung liegt beim Westdeutschen Rundfunk. Der Kinderradiokanal Kiraka wird "Verdacht nach 8" auch als Live-Stream im Internet unter www.kiraka.de übertragen und am Samstag, 28. November, ab 15.00 Uhr in ganzer Länge wiederholen

Pressekontakt:
WDR Pressestelle, Uwe-Jens Lindner, Tel. 0221 220 8475,
uwe-jens.lindner@wdr.de

planpunkt PR, Marc Meissner, Julia Radonjic, Tel. 0221 912 5570,
post@planpunkt.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: