WDR Westdeutscher Rundfunk

Auszeichnung für darstellerische Leistungen an Senta Berger und Lavinia Wilson in "Frau Böhm sagt Nein"; WDR-Film erhält außerdem den Zuschauerpreis des Fernsehfilm-Festivals in Baden-Baden

    Köln, 21. November 2009 (ots) - Für ihre herausragenden schauspielerische Leistungen in "Frau Böhm sagt Nein" verlieh die Jury der eutsche Akademie der Dartellenden Künste Senta Berger und Lavinia Wilson je einen Sonderpreis. Darüber hinaus wurde der WDR-Fernsehfilm am heutigen Samstagabend in Baden-Baden mit dem 3sat-Zuschauerpreis ausgezeichnet. "Frau Böhm sagt Nein" ist ein packender Fernsehfilm, der mitten hinein führt in das aktuelle Wirtschaftsleben, wo Kurseinbrüche und feindliche Übernahmen die Nachrichten bestimmen und ist gleichzeitig ein Film über Werte, Loyalität und Solidarität. Senta Berger brilliert in der Rolle einer Sachbearbeiterin die sich weigert, Bonuszahlungen in Millionenhöhe an scheidende Vorstandsmitglieder anzuweisen. Die junge Vorstandsassistentin - gespielt von Lavinia Wilson - arrangiert sich auf ihre Art mit den aktuellen Umständen den Unternehmens.

    Die Jury befand, es sei "ein Erlebnis, diesen beiden Schauspielerinnen durch den Film zu folgen und ihren so sorgsam entworfenden Figuren bei einem Machtkampf zuzusehen, der bald für beide zu einem wechselseitigen Veränderungsprozess wird".Der Film beziehe Glaubwürdigkeit und Intensität aus einen Kräftemessen zwischen sanfter Stimme und knappen Blackberry-Ton, leisem Tritt und aufdringlich territorialem Stöckeln. "Jede Geste stimmt, jeder Tonfall klingt echt", so die Jury weiter.

    Gebhard Henke; Leiter Programmbereich Fernsehfilm und Serie: "Senta Berger und Lavinia Wilson hatten mit ihren profilierten Frauenrollen schon die Zuschauer begeistert und nun auch die Jury der Akademie mit ihren großartigen darstellerischen Leistungen überzeugt."

    Das Buch stammt von Dorothee Schön. Regie führte Connie Walther. "Frau Böhm sagt Nein" ist eine Produktion der Zeitsprung Entertainment GmbH Köln im Auftrag des WDR. Produzenten sind Michael Souvignier und Mark Horyna. WDR-Redaktion Anke Krause. Erstsendetermin war am 21.10.2009 um 20.15 Uhr im Ersten.

    Die Preise werden am heutigen Abend im Rahmen einer Festveranstaltung der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste und des Kultursenders 3Sat im Kurhaus Baden-Baden durch die Juryvorsitzende Klaudia Wick überreicht.

Pressekontakt:
Barbara Feiereis, WDR Pressestelle, Tel. 0221.2202705,
barbara.feiereis@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: