WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen
NRW-FDP-Chef Pinkwart: Angela Merkel hat das Votum der Wähler nicht verstanden

    Düsseldorf (ots) - Der nordrhein-westfälische FDP-Chef Andreas Pinkwart hat das Auftreten von Kanzlerin Angela Merkel vor den Koalitionsverhandlungen mit der FDP kritisiert.

    "Ich glaube, wer so jetzt auftritt, hat das Votum der Wähler nicht verstanden. Die Wähler haben ganz klar die große Koalition abgewählt und sie wollen einen Neuanfang haben", erklärt Pinkwart in der WDR-Sendung eins zu eins aus Düsseldorf.

    Die Wähler hätten FDP und Union ganz klar damit beauftragt, die soziale Marktwirtschaft in Deutschland wieder so zu erneuern, dass sie auch in vollem Umfang wirksam werden könne. "Und dann", so Pinkwart weiter, "kann man nicht zu Beginn von Koalitionsverhandlungen, die in der nächsten Woche anstehen, vorher schon sagen, über gewisse Themenfelder wollen wir gar nicht miteinander reden".

    Das vollständige Interview ist zu sehen in der Sendung eins zu eins, Mittwoch, 30.09.2009, 9.20 Uhr. Jürgen Zurheide im Gespräch mit FDP-Landeschef Andreas Pinkwart.

Pressekontakt:
Sonja Steinborn, WDR-Pressestelle, Funkhaus Düsseldorf
0211 8900 506          sonja.steinborn@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: