WDR Westdeutscher Rundfunk

Schwangere Frau liegt mit Schweinegrippe 14 Tage im Koma - die Aktuelle Stunde hat Andrea F. bei ihrem Kampf gegen das Virus begleitet

    Köln, 6.9.2009 (ots) - Die 21-jährige Andrea F. ist in der 20 Schwangerschaftswoche - dann die Schock-Diagnose: Schweinegrippe. Sie bricht zusammen und fällt ins Koma. Ärzte der Uniklinik Essen kämpfen mehrere Wochen um das Leben der jungen Mutter. Ihr Lungengewebe ist   überwiegend zerstört. Die Aktuelle Stunde zeigt exklusiv in einer mehrteiligen Reportage von Gesche Oberdieck den Kampf der jungen Mutter gegen das tödliche Virus.  "Ich will anderen Schwangeren meine Geschichte erzählen, dass sie vorsichtig sein sollen. Dass man sich am besten impfen lässt", sagt Andrea F. im Gespräch mit der Aktuellen Stunde. Über den Zustand ihres Babies können die Ärzte erst nach der Geburt etwas genaueres sagen. Zur Zeit entwickelt sich der Fötus offenbar normal.

    Auf das Schicksal der jungen Frau schauen derzeit Fachärzte aus der ganzen Welt. Denn viele vergleichbare Fälle weltweit endeten tödlich. "Sie hat natürlich noch einige Zeit vor sich, wo sich die einzelnen Organsysteme noch regenieren müssen, sie ist noch entsprechend schwach, die Muskelkraft ist noch nicht ganz wieder da, aber ich denke in den nächsten Wochen wird sie sicherlich einen guten Zustand erreichen, um am normalen Leben teilnehmen zu können", sagt Dr. Michael Adamzik, behandelnder Arzt im Uniklinikum Essen.

    Die Aktuelle Stunde hat in Zusammenarbeit mit Ärzten der Uniklinik Essen den Fall von Andrea F. begleitet. Oftmals zögern Ärzte das Grippemittel Tamiflu zu geben, um den Fötus nicht zu gefährden. So auch bei Andrea F. Sie wird von einem Krankenhaus nach Hause geschickt - angeblich sei sie außer Gefahr. Doch nach nur drei Tragen bricht sie zusammen und kommt auf die Intensivstation der Uniklinik, fällt wochenlang ins Koma aus dem sie erst jetzt wieder erwachte.

    Die Schweinegrippe gilt in Deutschland als harmlos. Bisher gibt es keine Toten und über schwere Verläufe der Krankheit ist wenig bekannt. Die offiziellen Statistiken allerdings zeigen ein anderes Bild. Ein Prozent der an Schweinegrippe Erkrankten weltweit stirbt an den Folgen. Also etwa jeder Hundertste. Besonders gefährdet sind offenbar Schwangere. Sie sind auffällig häufig in den Statistiken vertreten in denen die sogenannte Schweinegrippe tödlich verläuft.

    Der Beitrag wird heute in der Sendung: Aktuelle Stunde ab 19 Uhr 10 im WDR Fernsehen gesendet.

    Quelle: Redaktion Aktuelle Stunde, Norbert Dohn, Stefan Brandenburg

Pressekontakt:
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Aktuelle Stunde
Norbert Dohn
Telefon 0172/258 76 71
presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: