WDR Westdeutscher Rundfunk

ARD-DeutschlandTrend EXTRA August 2009 - Sonntagsfrage: Union verliert, Linke legt zu

    Köln (ots) - Verwendung nur mit Quellenangabe "ARD-DeutschlandTrend"

    Sonntagsfrage: Union verliert, Linke legt zu

    In der Sonntagsfrage des aktuellen ARD-DeutschlandTrends verliert die Union gegenüber der Vorwoche einen Punkt und erreicht 35 Prozent der Stimmen. Die SPD kommt unverändert auf 23 Prozent. Die FDP erreicht unverändert 15 Prozent, die Grünen liegen unverändert bei 13 Prozent. Die Linke legt um einen Punkt zu und kommt auf zehn Prozent. Union und FDP hätten damit zusammen eine rechnerische Mehrheit von 50 Prozent. Für die Sonntagsfrage im Auftrag der ARD-Tagesthemen hat das Meinungsforschungsinstitut Infratest dimap von Montag bis Mittwoch dieser Woche 1.000 Wahlberechtigte bundesweit telefonisch befragt.

    Befragungsdaten - Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren - Fallzahl: 1.000 Befragte - Erhebungszeitraum: 24. bis 26. August 2009 - Erhebungsverfahren: Computergestützte Telefoninterviews (CATI) - Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl/Randomstichprobe - Fehlertoleranz: 1,4* bis 3,1** Prozentpunkte * bei einem Anteilswert von 5%; ** bei einem Anteilswert von 50%

Pressekontakt:
WDR-Pressestelle, Annette Metzinger, Telefon 0221 220 2770
WDR-Chefredaktion, Ingmar Cario, Telefon 0221 220 1800



Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: