WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Donnerstag, 25. Mai 2000, 23.00 bis 00.00 Uhr
WDR talkshow

    Köln (ots) -
    
    WDR talkshow
    Kult - nur eine Frage des Geschmacks?
    Mit Sabine Scholt
    
    Was ist Kult, wer wird Kult, wie entsteht Kult? Was gestern noch
schlechter Geschmack war, kann morgen schon Kult sein. Trash ist in -
Kultur ist out. Mittlerweile droht schon fast eine Inflation an Kult
und Kultfiguren: Jeder kann plötzlich ein Star werden. Doch nur die
Wenigsten überstehen die raschen Trendwechsel. Sabine Scholt hat
Gäste in die WDR talkshow eingeladen, die sich zwischen Ruhm und
Rummel einen ganz besonderen Platz in der Medienwelt erobert haben:
    
    Guildo Horn war auf jeden Fall schon Kult, bevor er anlässlich
seiner "Grand-Prix"-Teilnahme 1998 mit "Guildo hat Euch lieb" auch
bundesweit zur Kultfigur hochstilisiert wurde. Ab 1992 trat er
nämlich zwei Jahre lang jeden Sonntag im ausverkauften Kölner
Rockclub "Luxor" auf und begeisterte dort seine Gemeinde. Ab 1994
brachte der Mann mit der Zottelmähne, den seine Fans ehrfürchtig
"Meister" nennen, zigtausende dazu, sich als Schlagerfans zu outen
und in seine Konzerte zu pilgern.
    
    Jürgen Fliege hat als ehemaliger Gemeindepfarrer mit eigener
Talkshow schon oft und sehr glaubhaft bekundet, dass ihm zwischen
Himmel und Erde nichts fremd sei. Aber der "Big Brother"-Kult ist gar
nicht nach seinem Geschmack. So beabsichtigt er mit Hilfe seiner -
der evangelischen - Kirche, den Programmverantwortlichen die Hölle
heiß zu machen.
    
    Ziemlich kultig kommt "Viva 2"-Star Niels Ruf daher. In
Teenie-Kreisen als "Chaos-Moderator" schon längst populär, ist der
26-jährige Internet-Freak kürzlich durch sein intimes Online-Tagebuch
auch einem größeren Publikum bekannt geworden.
    
    Die Schattenseiten eines Lebens als Kultstar kennt Xenia
Katzenstein, die als "Karin Sommer" so richtig Durst auf Kaffee
machte. Schon bald musste sie sich damit abfinden, dass wegen der
Werbejobs ihre Karriere als Schauspielerin nicht weiter ging. Heute
filtert sie als erfolgreiche Künstler-Agentin gute Engagements für
ihre Schauspielkollegen heraus.
    
    Andrea Thilo, Ex-"Liebe Sünde"-Moderatorin, arbeitet heute mehr
hinter als vor der Kamera. Als Produzentin von Dokumentarfilmen
("Warschau Express") hat sie nicht nur dem Personenkult im Fernsehen
den Rücken gekehrt.
    
    Mit Kultfiguren jeder Art beschäftigt er sich von Berufs wegen,
der Journalist und TV-Kritiker Hans Hoff. Dabei schätzt er
diejenigen, die "mit hintergründig-skurrilem Witz Geist und Seele
gleichermaßen erfrischen" und lehnt die ab, "die mit oberflächlichen
Albernheiten ein paar Mark machen".
    
    Liebe Kollegen, wenn Sie bei der WDR talkshow dabei sein möchten
(Donnerstag, 25. Mai 2000, Aufzeichnungsbeginn 20.00 Uhr, Studio
Bocklemünd, Freimersdorfer Weg 6, 50829 Köln), akkreditieren Sie sich
bitte in der WDR-Pressestelle bei Barbara Brückner, Tel.: 0221 / 220
4607).
    
ots Originaltext: WDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Redaktion: Martina Müller

Rückfragen:
Barbara Brückner, WDR-Pressestelle
Tel.: 0221 / 220 4607

Fotos über www.ard-foto.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: