WDR Westdeutscher Rundfunk

Nie mehr die Lieblingssendung verpassen: WDR-RadioRecorder nimmt Sendungen im Internet auf

    Köln (ots) - Verpassten WDR-Radiosendungen nachtrauern war gestern, ab heute gibt es den WDR-RadioRecorder. Dabei handelt es sich um eine Software, mit dem einzelne Sendungen, Sendereihen oder ganze Programme des WDR-Hörfunks im Internet mitgeschnitten und abgespeichert werden können. "Der RadioRecorder ist unser Angebot für alle, die ihre WDR-Lieblingssendungen wie früher auf dem Cassetten-Rekorder mitschneiden und später hören wollen. Er ist unsere Antwort auf das Nutzungsverhalten der jungen Generationen, die sich ihr Radiomenü im Internet zunehmend selbst zusammenstellt", sagte Hörfunkdirektor Wolfgang Schmitz zum Start des WDR-RadioRecorders.

    Die Software gibt es kostenlos auf der Internet-Seite www.radiorecorder.wdr.de (auch www.radiorekorder.wdr.de). Die Anonymität der Nutzer bleibt gewahrt, da keine persönlichen Daten abgefragt werden. Mit dem "Recorder" können aktuell laufende Sendungen aufgezeichnet sowie Mitschnitte bis zu drei Wochen im Voraus programmiert werden. Die sogenannten Metadaten, also beschreibende Angaben wie Titel der Sendung, Liste der Interpreten oder Inhaltsangabe eines Hörspiels werden ebenfalls gespeichert. Die mitgeschnittenen Sendungen können anschließend von der Festplatte auf MP3-Player, iPod oder Pocket PC übertragen werden. Das Angebot funktioniert am besten mit einer schnellen Internet-Verbindung ohne Zeit- und Volumenbegrenzung.

    Mit Hilfe des WDR-RadioRecorders lassen sich gesetzlich erlaubte Privatkopien von Radiosendungen genauso leicht erstellen wie man es vom Fernsehen seit Jahren gewohnt ist.

    Besuchen Sie auch die WDR Presselounge: www.presse.WDR.de

Pressekontakt:
Uwe-Jens Lindner
WDR Pressestelle
Telefon 0221/220-8475
uwe-jens.lindner@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: