WDR Westdeutscher Rundfunk

"Watching You" - die erste Real-Life-Hamster-Soap im ARD-Morgenmagazin: Schon jetzt oft kopiert - aber nie erreicht!

Köln (ots) - WDR Programmhinweis / Das Erste, Montag bis Freitag, 28. Februar bis 3. März 2000, 5.30 bis 9.00 Uhr ARD-Morgenmagazin Nach aufwendigem Presserummel im Vorfeld und der Vorstellung der Kandidaten am 18. Februar 2000 beginnt sie jetzt endlich, "Watching You", die Hamster-Soap im ARD-Morgenmagazin. Eine Woche lang können die Zuschauer des ARD-Morgenmagazins täglich entscheiden, welches der Tiere das Hamster-Haus verlassen muss. Grausam, aber wahr, nur einer der Kandidaten wird die Woche im Haus überstehen. Dem Gewinner winkt dann der Hauptgewinn: Ein goldenes Hamster-Eigenheim von unbeschreiblichem Wert. Die Tatsache, dass Günther Jauch in "stern tv" mit einer Mäuseshow das Konzept des WDR kopiert hat, stört die Macher von "Watching You" wenig. "Im Gegenteil: Unsere Hamster werden sich täglich ansehen, was die Mäuse auf dem Bildschirm treiben. Die private Konkurrenz muss erst mal zeigen, dass sie es besser machen kann," erklärt die zuständige Redakteurin Britta Windhoff. Schon seit Monaten bereiten sich die ARD-Kandidaten auf diese Woche vor. Kevin, der charmante Draufgänger, trainiert jede freie Minute am Laufrad. Wie wird er auf die junge attraktive Janine reagieren? Sie ist der pure Sexappeal. Ungepflegt und übergewichtig kommt dagegen Ben daher. Er könnte zum Problem werden. Auch Gina wird für Trouble sorgen. Sie ist extravagant und braucht viel Aufmerksamkeit. Die bekommt sie von Helga, der Oma der Truppe, gutmütig aber neugierig. Sie mischt sich gerne in alles ein. Harald, der letzte Kandidat ist mitten in der Pubertät: Eine Zeitbombe in der "Watching-You"-Family. Das "Watching-You"-Haus ist zweistöckig und aus Plexiglas. Es gibt ein Wohn- und Schlafzimmer, eine Küche, ein Bad und ein Spielzimmer. Jeder Kandidat hat sein eigenes "Bett", seinen Futternapf und seine Trinkflasche. Rund um die Uhr werden alle Teilnehmer von vier Überwachungskameras beobachtet. Jeden Tag gibt es für die Zuschauer einen Zusammenschnitt der wichtigsten Ereignisse im Hamsterhaus. Per TED wird dann ermittelt, welcher Kandidat am schlechtesten abgeschnitten hat und gehen muss. Die Redaktion ist zuversichtlich, dass es eine spannende und auch faire Show bleiben wird: "Die Chancen sind gleich verteilt - und am Ende bestimmt jeder sein Schicksal selbst." Moderation Inka Schneider und Peter Schreiber ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Barbara Brückner, WDR-Pressestelle, Tel. 0221-220-4607 Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland Mitglieder: Bayrischer Rundfunk, München. Hessischer Rundfunk, Frankfurt. Mitteldeutscher Rundfunk, Leipzig. Norddeutscher Rundfunk, Hamburg. Ostdeutscher Rundfunk Brandenburg, Potsdam. Radio Bremen, Bremen. Saarländischer Rundfunk, Saarbrücken. Sender Freies Berlin, Berlin. Südwestrundfunk, Stuttgart. Westdeutscher Rundfunk Köln, Köln. Deutsche Welle, Köln. Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: