WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Montag, 14. Februar 2000, 22.30 bis 23.15 Uhr
Menschen hautnah - Der Plastinator

Köln (ots) - Menschen hautnah Der Plastinator - Exklusiv-Portrait Gunther von Hagens Ein Film von Carmen Eckhardt Der Plastinator kommt mit seiner Aufsehen erregenden Ausstellung "Körperwelten" in der Zeit vom 12. Februar bis 31. Juli 2000 nach Köln. Rund 200 präparierte und konservierte Leichen wird der Anatom Prof. Gunther von Hagens (55) auf dem Heumarkt in der Altstadt der Öffentlichkeit präsentieren. Eine Million Besucher werden erwartet. Gunther von Hagens ist ein Präparator und Erfinder, dessen Alltag vom Umgang mit Leichen bestimmt wird. Er hat in seinem Heidelberger Institut eine neuartige Methode entwickelt, Körper verstorbener Menschen mit Kunststoff für die Ewigkeit zu konservieren - in Scheiben oder als sogenannte Ganzkörperplastinate. Lange Zeit hatte von Hagens ausschließlich für die medizinische Forschung gearbeitet. Bis er dann ein Tabu brach und seine Menschenpräparate in Japan und Deutschland (Mannheim) ausstellte. Den Besuchern wurde erstmals ein faszinierender Einblick in die Welt des Körperinneren ermöglicht. Gegner der Ausstellung "Körperwelten" warfen von Hagens Pietätlosigkeit und Entwürdigung des Leichnams vor. In der emotionalen Auseinandersetzung fielen Begriffe wie "Leichenshow" und "Dr. Mabuse". Gunther von Hagens blieb unbeirrt und stellte weiter aus, mit beachtlichem Erfolg auch in der Schweiz und Österreich. Mehr als vier Millionen Menschen haben bisher die Ausstellung gesehen. Für die WDR-Reihe "Menschen hautnah" hat die Autorin Carmen Eckhardt den Plastinator längere Zeit aus nächster Nähe beobachten können: Beim Treffen von Körperspendern im Heidelberger Institut und auch auf den Spuren historischer Vorbilder der Anatomie in Italien. Entstanden ist ein vielschichtiges Portrait eines eigenwilligen Mediziners, der in naher Zukunft am Neckar ein eigenes Menschenmuseum errichten will. (Redaktion Enno Hungerland) ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Rückfragen Annette Metzinger, WDR-Pressestelle, Tel. 0221/220-2770 Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: