WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen, Samstag, 05. Februar 2000, 20.15 bis 21.45 Uhr
Amado & Antwerpes
Die Talkshow für Genießer
Mit Marijke Amado und Franz-Josef Antwerpes

Köln (ots) - Am Samstag gehen sie wieder in den "Talk-Ring" - die Allround-Entertainerin Marijke Amado und der ehemalige Kölner Regierungspräsident Franz-Josef Antwerpes. Ein Moderatorenpaar wie Feuer und Wasser, zwei Persönlichkeiten, die unterschiedlicher nicht sein können. In der Talkshow für Genießer treffen trockener Humor und süffisanter Witz (Antwerpes) auf Quirligkeit und Unbekümmertheit (Amado). Kurzum: Die beiden ergänzen sich prächtig und haben sich mindestens genauso lieb wie ein älteres Ehepaar. Live aus dem Dorint Kongress Hotel in Köln begrüßen die beiden ihre Gäste zur ersten Ausgabe ihrer Talkshow im neuen Jahr. Die Holländerin und der Kölner sind zwar selten einer Meinung, aber etwas haben sie doch gemein: den Genuss an den schönen Dingen des Lebens. Kunst zählt ja ganz sicher zu den schönen Dingen des Lebens. Ob dies auch für die Ausstellung "Körperwelten" gilt, ist umstritten. "Grusel-Leichen - Kunst oder zum Kotzen" titelte der Kölner Express. Und die Kirchen laufen Sturm gegen die Ausstellung, die in Mannheim und Tokio Riesenerfolge feierte. Ihr Macher, Professor Gunther von Hagens, ist einer der Talkgäste bei "Amado & Antwerpes". Rund 200 präparierte Leichen sind ab dem ab 12. Februar in Köln zu sehen. FDP-Generalsekretär Guido Westerwelle ist bekennender Bonn-Fan, Weinkenner und Hundefreund. Spätestens seit der Veröffentlichung seines Buches "Neuland" im Juni 1998 wird er von den Medien als "frecher, gradliniger und radikaler Gesellschaftsveränderer" charakterisiert. Kein Wunder, wenn man die Heldin seiner Kindheit kennt: "Pippi Langstrumpf, die erste Liberale in meinem Leben", wie er im neuesten "Stern" bekannte. Die hätte er bestimmt ebenso gern in seiner Partei begrüßt wie den Potsdamer Modemacher Wolfgang Joop. Auch wenn ihm seine Forderung, mehr Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kunst und Kultur an die FDP zu binden, durchaus heftige Kritik aus der eigenen Fraktion eingebracht hat. Wie der Dr. jur. - seine Promotion machte er an der Fernuniversität Hagen - die momentane politische Situation sieht, warum er leidenschaftlich gern auf Flohmärkten stöbert, Musik, Kabarett und Theater liebt, erzählt er bei Amado & Antwerpes. Für die gebürtige Kölnerin Jutta Kleinschmidt gibt es nur einen Hochgenuss: die Wüsten-Rallye Paris - Dakar. Gerade hat sie mit ihrer schwedischen Co-Pilotin Tina Thörner (die Frau heißt wirklich so) die Männer das Fürchten gelehrt, Platz fünf bei der berühmt-berüchtigten Rallye erobert. Furchtlos wirbelte sie in ihrem zwei Tonnen schweren Mitsubishi Pajero die Männerdomäne durcheinander und setzte weibliche Akzente. Die blonde Dakar-Queen im Interview: "Früher haben sich die Männer schon geärgert, wenn sie hinter mir ins Ziel kamen. Inzwischen sind sie eher stolz, wenn sie vor mir das Ziel erreichen." Ein Fall für "Autojäger" Franz-Josef Antwerpes? Armin Diel, Schlossbesitzer und Herr über 90.000 Flaschen Spitzenweine, angebaut auf einer Rebfläche von 15 Hektar in Layen an der Nahe. 1987 übernahm der innovative Winzer und Weinjournalist das Schlossgut Diel, machte es in wenigen Jahren mit Millionenaufwand zu einem der bekanntesten und renommiertesten deutschen Weingüter. Gemeinsam mit dem in Texas geborenen Joel Brian Payne ist der Journalist und studierte Jurist Chefredakteur der deutschen Ausgabe des "Gault Millau WeinGuide". Armin Diel - ein Genussmensch vom Scheitel bis zur Sohle. Inzwischen werden seine Weine selbst in französischen Drei-Sterne-Restaurants angeboten. Bei Amado & Antwerpes wird Armin Diel erlesene Weine ausschenken und während der Sendung ein Olivenbrot backen. Annegret Cremer, Präsidentin bei "Colombina Colonia", der ersten karnevalistischen Damengesellschaft in Köln. Am 21. Januar war Premiere ihrer ersten Sitzung. Annegret Cremer kennt und liebt den Karneval schon von Kindheit an. Unzählige Sitzungen hatte sie besucht, bevor sie das Fazit zog: "Es ist immer dasselbe. Wir Frauen können das besser." So kam sie gemeinsam mit Freundinnen auf die Idee, eine eigene Karnevalsgesellschaft zu gründen - und das mit großem Erfolg. Einer, der immer in vollen Zügen gelebt hat, ist ebenfalls Gast bei Amado & Antwerpes: Schauspieler Martin Semmelrogge ("Das Boot", "Schindler's Liste"). Jetzt die Wandlung. Zum erstenmal seit 30 Jahren kann er von sich behaupten, dass er "trocken" ist: "Seit einem halben Jahr habe ich nichts mehr getrunken." Damit der Genuss am neuen Leben ohne Sucht auch bleibt, hat er fest versprochen, eine Therapie zu machen, sobald in diesen Tagen die letzte Staffel der Serie "Straßen von Berlin" und sein neuer Kinofilm "Bis zum letzten Mann" abgedreht sind. Redaktion Martina Müller ots Originaltext: WDR Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Liebe Kollegen, wenn Sie bei Amado & Antwerpes dabei sein möchten (Samstag, 05. Februar 2000, live von 20.15 - 21.45 Uhr, Dorint Kongress Hotel, Helenenstraße 14, 50667 Köln), akkreditieren Sie sich bitte in der WDR-Pressestelle bei Barbara Brückner, Tel.: 0221/220 4607. Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: