PSI AG

PSI erhält konzernweites ISO 27001 Zertifikat für Informationssicherheit

Berlin (ots) - Der PSI-Konzern wurde nach den Anforderungen an ein Informationssicherheitsmanagementsystem gemäß DIN ISO/IEC 27001 zertifiziert. Die zentrale Infrastruktur des Konzerns hat dabei hohe Sicherheitsstandards implementiert, die auch die Anforderungen von Betreibern kritischer Infrastrukturen erfüllen, die eine wichtige Kundengruppe der PSI bilden.

Im Rahmen der 2015 begonnenen Umstellung auf ein Konzernzertifikat wurden die PSI AG und insbesondere mehrere im Bereich kritischer Infrastrukturen tätige Geschäftseinheiten zertifiziert. Der Geltungsbereich der Zertifizierung umfasst die Entwicklung und den Vertrieb von Leitsystemen und Softwarelösungen für Versorger, Industrie und Infrastrukturbetreiber sowie die Erbringung ergänzender Dienstleistungen. Eine Ausweitung auf weitere Geschäftseinheiten erfolgt 2017. Das Konzernzertifikat basiert auf der erstmals 2013 für das PSI-Tochterunternehmen PSI Logistics GmbH erhaltenen Zertifizierung, die gleichzeitig erneuert wurde.

Das geprüfte Informationssicherheitsmanagementsystem stellt unter anderem die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Systeme und Daten bei PSI sicher. Das erfolgreiche Audit wurde von der TÜV SÜD Management Service GmbH durchgeführt. Der PSI-Konzern ist bereits seit 1994 auch nach der Qualitätsnorm ISO 9001 zertifiziert.

Pressekontakt:

PSI AG
Karsten Pierschke
Leiter Investor Relations und Konzernkommunikation
Dircksenstraße 42-44
10178 Berlin
Deutschland

Tel. +49 30 2801-2727
Fax +49 30 2801-1000
E-Mail: KPierschke@psi.de

Original-Content von: PSI AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PSI AG

Das könnte Sie auch interessieren: