PSI AG

PSI baut Marktposition in der Stahlindustrie aus
Neue Aufträge von ISPAT, Georgsmarienhütte GmbH und EWK GmbH

Berlin (ots) - Die PSI-BT AG, ein Tochterunternehmen der PSI AG, hat drei neue strategische Aufträge aus der Stahlindustrie erhalten. Im einzelnen handelt es sich um die Entwicklung und Installation eines BDE/MDE-Systems (Betriebs- und Maschinendatenerfassungs-System) für die Duisburger ISPAT-Werke, die Erweiterung und Modernisierung der Produktionssteuerung im Walzwerk der Georgsmarienhütte GmbH und die Realisierung eines neuen Data Warehouse für die Edelstahl Witten-Krefeld (EWK) GmbH. Das Gesamtvolumen der drei Aufträge beträgt 2,5 Millionen DM. ISPAT plant im Rahmen der strategischen Neuausrichtung der EDV in den deutschen Werken Ruhrort, Hochfeld und Hamburg die Zusammenführung der administrativen EDV-Systeme, die Einführung einer standortübergreifenden Planung sowie die Erneuerung der produktionsnahen Systeme zur nahtlosen Materialflußsteuerung und -verfolgung. Das in diesem Rahmen von der PSI-BT zu liefernde BDE/MDE-System hat die Aufgabe, Schnittstellen zwischen den verschiedenen prozeßnahen Rechnersystemen und der neuen betriebswirtschaftlichen Software zu schaffen und damit Transparenz und Planung zu optimieren. Die Georgsmarienhütte GmbH modernisiert zur Zeit umfassende Anlagenbereiche in ihrem Walzwerk. Im Rahmen der Modernisierungsmaßnahmen erhielt die PSI-BT AG den Auftrag, die für eine weiterhin durchgehende Materialflußverfolgung in diesem Bereich notwendigen Anpassungen und Erweiterungen der Produktionssteuerung durchzuführen. Diese betreffen einerseits die geänderten Produktionsabläufe und andererseits die Kommunikation mit der neuen Basisautomatisierung. Von der Edelstahl Witten-Krefeld (EWK) GmbH wurde PSI-BT mit der Realisierung eines Data Warehouse beauftragt. Grundlage des Systems ist das von PSI-BT und UBIS in enger Zusammenarbeit mit der EWK erarbeitete Fach- und Datenverarbeitungs-Konzept. Das neue Berichtswesen soll EWK künftig die Entwicklung neuer Geschäftsideen, die Verbesserung der Kundenbeziehungen und die Evaluierung neuer Geschäftsfelder ermöglichen. Die PSI-BT AG ist ein Joint Venture der PSI AG und des Vereins Deutscher Eisenhüttenleute (VDEh). Als führender deutscher Softwarelieferant für die Metallerzeugung und -bearbeitung liefert PSI-BT der Stahlindustrie Lösungen für die optimale Unterstützung ihrer Kerngeschäftsprozesse und stärkt damit deren Wettbewerbsfähigkeit. PSI AG (Neuer Markt: PSA2, WKN 696 822) Die PSI AG plant und realisiert als führender Anbieter Softwarelösungen für das Ressourcenmanagement in den Bereichen Energie, Güter und Informationen. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt derzeit 1.380 Mitarbeiter im Konzern. In Deutschland ist PSI an zehn und im Ausland an sechs Standorten vertreten. Seit 1998 ist die PSI AG am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. http://www.psi.de ots Originaltext: PSI AG Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Ihr Ansprechpartner: PSI AG Karsten Pierschke Manager Investor Relations Dircksenstraße 42-44 D-10178 Berlin Tel. +49 30 2801-2727 Fax +49 30 2801-1000 eMail: KPierschke@psi.de Original-Content von: PSI AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PSI AG

Das könnte Sie auch interessieren: