PSI AG

PSI-Tochter erhält neuen Großauftrag von der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein AG
Modernes Leitsystem erhöht Attraktivität und Effektivität des ÖPNV in Hamburg

    Berlin/Hamburg (ots) - Die PSI Transportation GmbH, Berlin hat von der Verkehrsbetriebe Hamburg- Holstein AG (VHH) den Auftrag zur Errichtung einer neuen Betriebsleitzentrale sowie für die Ausrüstung von 400 Bussen mit moderner Bordcomputertechnik erhalten. Das Rechnergestützte Betriebsleitsystem (RBL) mit integrierter GPS-Ortung (Global Positioning System) wird die Attraktivität im Busverkehr in Hamburg erheblich steigern. Der ÖPNV wird dadurch schneller, die Pünktlichkeit wird erhöht. Betriebsstörungen können zudem schnell erkannt und beseitigt, die Fahrgastinformation fahrplangerecht dynamisiert und dadurch verbessert werden. Das Volumen des Auftrags liegt etwa bei DM 4 Millionen.          Besondere Verkehrssituationen, wie z. B. Staus durch das hohe Verkehrsaufkommen, sind - auch durch den wachsenden Individualverkehr - in städtischen Ballungsräumen wie Hamburg an der Tagesordnung. Um Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit des ÖPNV zu gewährleisten, sind deshalb häufig Eingriffe in den Betriebsablauf notwendig. Um vor diesem Hintergrund die Attraktivität des ÖPNV im Einzugsgebiet der VHH zu erhalten und zu steigern und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit des Verkehrsbetriebes zu verbessern, entschied sich die VHH für die Installation eines modernen, leistungsfähigen Betriebsleitsystems mit neuer Bordcomputertechnik für ihre Busse.          Die PSI Transportation realisiert mit ihren Partnern ein Rechnergestütztes Betriebsleitsystem (GPS-RBL) der neuesten Generation. Dabei stützt sich die PSI Transportation auf ihre jahrzehntelange Erfahrung auf dem Gebiet der Leittechnik und den Einsatz moderner IT- Komponenten für die Systementwicklung.          Über das Rechnergestützte Betriebsleitsystem (RBL) lassen sich Betriebsstörungen effektiv managen und der Betriebsablauf optimieren. Hierzu besteht zwischen dem Leitrechner in der Leitzentrale und den Fahrzeugen eine Datenfunkverbindung. Der Leitrechner kann nicht nur die Position der Fahrzeuge ständig verfolgen, sondern auch den Fahrzeugeinsatz im Liniennetz optimieren. Die Bordrechner der Busse werden über Funk-LAN mit Solldaten versorgt. Bei Störungen, wie zum Beispiel Verspätungen durch Staus, wird regelnd in den Betriebsablauf eingegriffen, um vor allem negative Folgen für die Fahrgäste, wie zum Beispiel verpasste Anschlüsse, zu vermeiden. An den dynamischen Fahrgastinformationsanlagen erhalten die Fahrgäste aktuelle Informationen über die tatsächlichen Abfahrzeiten.          Das durch die VHH AG zum Einsatz kommende GPS-RBL erhöht die Pünktlichkeit und Beförderungsgeschwindigkeit von Bussen, sichert Anschlüsse und Umsteigebeziehungen und verbessert die Fahrgastinformation. Die Attraktivität des ÖPNV im Einzugsgebiet der VHH und im ganzen Hamburger Verkehrsverbund (HVV) wird dadurch erheblich gesteigert. Durch optimierte Planung der Dienstzeiten des Personals und Verbesserung des Einsatzes von Fahrzeugen wird gleichzeitig die Produktivität des Verkehrs-unternehmens  verbessert.          Die PSI AG (Neuer Markt: PSA2, WKN 696 822) plant und realisiert als führender Anbieter Softwarelösungen für das Ressourcenmanagement in den Bereichen Energie, Güter und Informationen. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt derzeit 1.350 Mitarbeiter im Konzern. In Deutschland ist PSI an zehn und im Ausland an sechs Standorten vertreten. Seit 1998 ist die PSI AG am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

    Die PSI Transportation GmbH bietet als einhundertprozentige
Tochter der PSI AG im Bereich Verkehrssysteme Planung und Beratung,
Softwareproduktentwicklung und Projektrealisierung speziell für
Verkehrssysteme (U-Bahn, S-Bahn, Straßenbahn, Bus) und
Verkehrsbetriebe an. Die Systemlösungen decken sämtliche Bereiche des
Betriebs vom Betriebshof (Betriebshofmanagement mit Disposition) über
den Fahrweg (Leitsysteme, Identifikationssysteme) bis zum Bahnhof
(Fahrgastinformation, Abfertigung, Facility Management) ab. Zu den
Referenzen der PSI Transportation zählen die Deutsche Bahn, die
Münchner U-Bahn, die Berliner Verkehrsbetriebe und die Hamburger
S-Bahn. http://www.psi.de; http://www.psitrans.de
    
    
ots Originaltext: PSI AG
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Ihr Ansprechpartner:
PSI AG
Karsten Pierschke
Manager IR/PR
Dircksenstraße 42-44
D-10178 Berlin

Tel. +49 30 2801-2727
Fax +49 30 2801-1000
eMail: KPierschke@psi.de

Original-Content von: PSI AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PSI AG

Das könnte Sie auch interessieren: