PSI AG

PSI baut Marktführerschaft im Bereich Energie aus: Auftrag der MVV Energie AG

Berlin (ots) - Die PSI AG hat von der MVV Energie AG, Deutschlands erstem börsennotierten kommunalen Versorgungsunternehmen, den Auftrag über die Lieferung des neuen Leitsystems für die elektrischen, Gas- und Fernwärmenetze erhalten. Damit wächst PSI auch im Bereich großer kommunaler Leitsysteme weiter. Die MVV Energie AG, die die Stadt Mannheim mit elektrischer Energie (Umsatz 1998: 364 Mio. DM) und Fernwärme (Umsatz 1998: 159 Mio. DM) sowie die Region Mannheim mit Erdgas (Umsatz 1998: 352 Mio. DM) versorgt, hat der PSI AG die Erstellung des neuen Querverbundleitsystems zur Steuerung der Verteilung dieser Energieträger anvertraut. Auf der Basis der bewährten PSI-Technologie werden von der MVV Energie AG die Synergien bei der Führung der Netze optimal genutzt. Dadurch wird es dem Unternehmen ermöglicht, die von den Kunden geforderten Dienstleistungen kostengünstig zu erbringen. Hierfür werden die Mitarbeiter durch leistungsstarke Funktionen wie z.B. topologische Auswertungen im Rohr- und Stromnetzbereich, Störungsanalyse oder integrierte Online-Simulation unterstützt. Die Dateneinbringung wird durch Übernahme von Altdaten und durch die allein bei PSI verfügbare interpretative Datenaufbereitung im Vergleich zu Wettbewerbssystemen vereinfacht. Dadurch sinken die für diesen Aufgabenumfang aufzuwendenden Kosten im Vergleich zu sonst üblichen Vorgehensweisen deutlich. PSI ermöglicht durch das offene Systemkonzept den nahtlosen Anschluß der vorhandenen Fernwirktechnik, so daß die bei der MVV Energie AG vorhandene Infrastruktur unverändert weitergenutzt werden kann. Als führender Systemlieferant für die Energieversorgung überzeugt PSI seit vielen Jahren durch innovative, zukunftsweisende Konzepte und Lösungen. Seit zwei Jahren zählen hierzu auch Angebote für den deregulierten Energiemarkt, der sich derzeit mit einer ähnlichen Dynamik entwickelt wie zuvor die Telekommunikationsbranche. Die hervorragende Marktposition der PSI wird durch die Großaufträge des vergangenen Jahres (u.a. Leitsysteme für STEWEAG/Graz, Mainkraftwerke, DB Netz AG) dokumentiert. Darüber hinaus baut PSI die Marktposition im Bereich kommunaler Unternehmen aus. Hierzu zählen die zur Zeit in der Realisierung befindlichen Systeme für die Stadtwerke München, Köln, Ulm und Düsseldorf. Der Bereich Energie hat mit einem Auftragsbestand von über 100 Mio. DM sowie einem Auftragseingang von über 50 Mio. DM die für das Geschäftsjahr 1999 geplanten Werte deutlich übertroffen. Mit einem weiteren Wachstum in diesem Bereich wird gerechnet, wodurch bei PSI auch weiterhin neue Arbeitsplätze geschaffen werden. PSI AG Die PSI AG (Neuer Markt: PSA2) plant und realisiert als führender Anbieter für Produkte und Systeme der Informationstechnologie seit 1969 Softwarelösungen für die Produktion und Distribution von Energie und Gütern im deutschen und internationalen Markt. Der Konzern beschäftigt 1000 Mitarbeiter und konnte im Geschäftsjahr 1998 seinen Umsatz um 45% auf 186 Millionen DM steigern. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 1999 wurde der dynamische Wachstumskurs mit einem Umsatzwachstum von 44% weiter fortgesetzt. Die PSI AG ist seit 1998 am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. ots Originaltext: PSI AG Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de Ihre Ansprechpartner: PSI AG Dr. M. Wolf Geschäftsbereich PSIEnergie Boschweg 6 63741 Aschaffenburg Tel. +49 (0) 6021 366-355 Fax +49 (0) 6021 366-112 E-Mail: MWolf@psi.de PSI AG Karsten Pierschke Manager Investor Relations Dircksenstraße 42-44 10178 Berlin Tel. +49 (0) 30 2801-2727 Fax +49 (0) 30 2801-1000 E-Mail: KPierschke@psi.de http://www.psi.de Original-Content von: PSI AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: PSI AG

Das könnte Sie auch interessieren: