MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Ein Abend mit Marius Müller-Westernhagen: Künstler-Porträt und Unplugged-Konzert feiern im MDR Premiere

Leipzig (ots) - "Freiheit, Freiheit ist das Einzige, was zählt...." - damit hat sich Marius Müller Westernhagen in die Herzen Millionen Deutscher gesungen. Das MDR FERNSEHEN widmet dem Ausnahmemusiker am 29. Oktober ab 20.15 Uhr einen ganzen Abend.

Die Dokumentation "Marius Müller-Westernhagen. Freiheit ist das Einzige, was zählt. Ein Portrait" blickt auf die grandiose Karriere des Ausnahmekünstlers, auf ein Rockstarleben, auf die großen Erfolge, aber auch auf die ruhigen Momente im Leben eines der erfolgreichsten Musiker Deutschlands zurück.

Autor und Regisseur Hannes Rossacher hat den Künstler über Jahre hinweg begleitet und interviewt und daraus eine 180-minütige Collage geschaffen, in der auch Jugendfreunde, Weggefährten und Musikerkollegen wie Udo Lindenberg und Otto Waalkes sowie Fußballer Mehmet Scholl zu Wort kommen.

Heute, im Alter von 68 Jahren, blickt Westernhagen auf elf Millionen verkaufte Tonträger zurück. Viele Hits - von "Sexy" bis "Weil ich dich liebe" - kann nahezu jeder Deutsche mitsingen. 24 dieser Evergreens hat Westernhagen nun in der Berliner Volksbühne neu aufgenommen - unplugged. Regisseur Fatih Akin ("Gegen die Wand", "Soul Kitchen", "Tschick") hat das Konzert filmisch in Szene gesetzt. Das MDR FERNSEHEN zeigt "Westernhagen. Das unplugged Konzert" in einer Free-TV-Premiere direkt im Anschluss an das Porträt um 23.20 Uhr.

"Wir haben 'Unplugged' als künstlerische Herausforderung gesehen", sagt Marius Müller-Westernhagen. "Wir wollten uns nicht einfach nur akustische Gitarren umhängen und die originalen Arrangements als verkapptes ,Best of´ runterspielen. Es galt, das Material von über vier Jahrzehnten meiner Arbeit als Songschreiber zu sichten und sich mit ausschließlich analogen Mitteln völlig neu zu erarbeiten." Mit seiner Lebenspartnerin Lindiwe Suttle präsentiert Westernhagen die Neukomposition "Luft um zu atmen". "Lass uns leben" bekommt eine neue Bedeutung im Duett mit Tochter Mimi. Auch Selig-Frontmann Jan Plewka und Udo Lindenberg lassen sich das gemeinsame Musizieren ohne E-Gitarre und Verstärker nicht nehmen.

Am 6. November, 12.05 Uhr bis 13 Uhr, ist Marius Müller-Westernhagen im Gespräch mit Vladimir Balzer im "MDR KULTUR-Café" bei MDR KULTUR - Das Radio zu hören und spricht über sich und sein Leben.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Bianca Hopp, 
Tel.: (0341) 3 00 6432, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: