MDR Mitteldeutscher Rundfunk

MDR KULTUR berichtet live von der Frankfurter Buchmesse

Leipzig (ots) - Vom 18. bis 23. Oktober gibt es im MDR-Kulturradio, dem Kulturmagazin "artour" des MDR FERNSEHENS und im Internet viele Interviews, Reportagen und Spezialsendungen rund um die Frankfurter Buchmesse. Im Mittelpunkt stehen die Liveberichterstattung zu neuen Trends und lesenswerten Neuerscheinungen von Autoren, die Verleihung der Preise und die ARD-Radionacht der Bücher.

Während der Buchmesse werden der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels genauso wie der deutsche Buchpreis und viele anderen Branchenauszeichnungen verliehen. Einer der Schwerpunkte ist die Kinder- und Jugendliteratur. Flandern und die Niederlande sind 2016 gemeinsam Ehrengast der Frankfurter Buchmesse.

Bei MDR KULTUR - Das Radio wird die Woche vom Blick auf den Buchmarkt bestimmt. Am 18. Oktober stellt das "Journal am Morgen", zwischen 6.00 und 9.00 Uhr, den Roman des Jahres vor, der mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wird. Ein Porträt des Buchpreisträgers ist am 20. Oktober in "artour", 22.05 Uhr, zu sehen; außerdem geht es im TV-Kulturmagazin um Jutta Voigts neues Buch "Stierblutjahre", das in die Bohème des Ostens führt.

Das "MDR KULTUR Spezial" am 21. Oktober widmet sich ab 18.05 Uhr neuen Sachbüchern zu Ursachen, Dimensionen und Auswirkungen der Flüchtlingskrise, unter anderem im Gespräch mit dem Publizisten Asfa-Wossen Asserate, dem Youtube-Star Firas Alshater und dem Historiker-Paar Münkler. Am gleichen Abend ab 20.05 Uhr überträgt MDR KULTUR - Das Radio live die ARD-Radionacht der Bücher. Gäste mit ihren aktuellen Neuerscheinungen sind unter anderem Wolf Biermann, Carolin Emcke und Cees Noteboom.

Im "Essay" am 22. Oktober ab 19.05 Uhr sendet das MDR-Kulturradio ein Gespräch zwischen der Publizistin Carolin Emcke, Preisträgerin des diesjährigen Friedenspreises des Deutschen Buchhandels, und dem Journalisten Niels Beintker.

Ein Online-Spezial auf mdr-kultur.de widmet sich Neuerscheinungen und Klassikern der niederländischsprachigen Literatur. Zudem gibt es Lesetipps und die Autoren Arnon Grünberg, Connie Palmen sowie Saskia de Coster werden vorgestellt.

Im Gegensatz zur Buchmesse Leipzig im Frühjahr, die ein Lesefest ist, werden auf der Frankfurter Messe Trends und Themen besprochen, Lizenzen verkauft und Übersetzungen ausgehandelt.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Margit Parchomenko; Tel.: (0341) 3
00 64 72; E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse.
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: