MDR Mitteldeutscher Rundfunk

MDR-Produktionen für Fernsehpreis der TV-Akademie nominiert

MDR-Produktionen für Fernsehpreis der TV-Akademie nominiert
Milan Schultze (Merlin Rose) im Auto seines Vaters. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR Mitteldeutscher Rundfunk/MDR/Michael Kotschi"

Leipzig (ots) - Auch 2016 zeichnet die Deutsche Akademie für Fernsehen herausragende Leistungen mit einem Preis aus. Dabei sind zwei Hauptdarsteller von Produktionen fürs Erste unter MDR-Federführung: Merlin Rose für seine Rolle im Familien-Drama "Aus der Haut" und Anjorka Strechel für ihre Rolle in der "In aller Freundschaft" (IaF)-Folge "Schlechte Chancen"

"Aus der Haut" ist ein Drama über den Wahnsinn des Erwachsenwerdens und über die empfindliche Statik des Zusammenlebens in einer Familie. Nachwuchsschauspieler Merlin Rose glänzt als 17jähriger schwuler Milan, der nach seiner Identität sucht und an seinem Coming Out fast zerbricht.

Merlin Rose, Jahrgang 1993, verkörperte außerdem Kino-Hauptrollen in "Doktorspiele" und "Als wir träumten".

Die MDR/ORF-Koproduktion lief am 9. März 2016 um 20.15 Uhr im Ersten.

In der erfolgreichen deutschen Krankenhausserie "In aller Freundschaft", einer Gemeinschaftsproduktion von MDR und ARD/Degeto, überzeugte Schauspielerin Anjorka Strechel in der Folge "Schlechte Chancen" als Svenja Kollmann. In dieser IaF-Folge, die am 5. April 2016 im Ersten gesendet wurde, geht es um zwei ungleiche, beruflich verbundene Schwestern. Svenja wird nach einem Shooting in Südafrika mit der Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs konfrontiert. Erst im Angesicht des Todes kann sie sich von ihrer überstarken Schwester lösen, nähern sich beide endlich an.

Film- und Theaterschauspielerin Anjorka Strechel, geboren 1982, machte neben "Polizeiruf 110" und "Tatort" vor allem durch die Kinofilme "Mein Freund aus Faro" und "Krai" auf sich aufmerksam.

Die Fernsehpreise der Deutschen Akademie für Fernsehen sind eine Auszeichnung von Fernsehschaffenden für Fernsehschaffende und werden in 21 Kategorien vergeben. Am 12. November 2016 finden zum vierten Mal im Filmforum NRW Museum Ludwig Köln, Symposium und Preisverleihung statt. Bestimmt werden die Preisträger der 21 Kategorien von den rund 800 Mitgliedern der kreativen Sektionen der Fernseh-Akademie.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Margit Parchomenko, 
Tel.: (0341) 3 00 64 72, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: