MDR Mitteldeutscher Rundfunk

MDR KULTUR zum 80. Geburtstag von Wolf Biermann

MDR KULTUR zum 80. Geburtstag von Wolf Biermann
Wolf Biermann zu Gast im ARD TV-Forum auf der Leipziger Buchmesse 2009 vom 12. bis 15.03.2009 in der Messe Leipzig. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR/Marco Prosch"

Leipzig (ots) - Am 15. November wird Karl Wolf Biermann 80 Jahre alt. Selten sind persönliches Schicksal und deutsche Geschichte so eng verwoben wie bei ihm. Das Schaffen des unbequemen Liedermachers und Lyrikers zwischen allen Fronten würdigt MDR KULTUR umfangreich im TV, Hörfunk und online.

Im "MDR KULTUR-Cafe" am Sonntag, 9. Oktober, 12.05 Uhr, mit Moderator Thomas Bille erzählt der Widerspruchsgeist von seinem Leben zwischen West und Ost.

Das Kulturmagazin "artour", zu sehen am Donnerstag, 13. Oktober, 22.05 Uhr, im MDR FERNSEHEN, hat einen Beitrag zu seiner in Kürze erscheinenden Autobiografie "Warte nicht auf bessre Zeiten" im Programm und bezieht sich vor allem auf Biermanns Jugend und die Künstlerjahre in der DDR. Das MDR-Kulturradio sendet am 14. Oktober, 8.40 Uhr eine Rezension des Buches.

Dem einzigartigen Zeitzeugnis widmet MDR KULTUR - Das Radio außerdem eine "Lesezeit" in 15 Folgen, vom 21. Oktober bis 11. November, montags bis freitags, jeweils 9.05 und 19.05 Uhr. Sprecher der von MDR KULTUR in Zusammenarbeit mit dem Verlag Hörbuch Hamburg produzierten Aufnahme, ist Burghart Klaußner. Ausgewählte Lieder Wolf Biermanns ergänzen die Sendung.

Die Biermann-Erinnerungen sind als gekürzte Lesung der Autobiografie zu hören. Trotz aller Heftigkeit des Erlebten lesen sie sich wie ein Schelmenroman in bester schweijkscher Manier. Seine Autobiographie überrascht zudem mit bislang kaum bekannten Wendungen im Lebenslauf.

Weitere Informationen gibt es unter www.mdr-kultur.de, wo sich ein Online-Spezial u.a. mit der Ausbürgerung des Künstlers im Jahr 1976 und den Folgen für die Kultur in der DDR beschäftigt.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Margit Parchomenko, Tel.: (0341) 3
00 64 72, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: