MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Buntes Programm zum Tag der Deutschen Einheit - MDR mit Live-Musikshow in Dresden vor Ort

Leipzig (ots) - Die zentralen Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit finden in diesem Jahr vom 1. bis 3. Oktober in Sachsens Hauptstadt Dresden statt. Der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK ist vor Ort und präsentiert am 1. Oktober eine große Musikshow direkt auf dem Theaterplatz vor der Semperoper. Die Show wird live im MDR FERNSEHEN übertragen. Darüber hinaus berichtet der MDR in seinen Programmen jeden Tag live vom Geschehen in der Dresdner Innenstadt.

Kim Fisher und René Kindermann werden am 1. Oktober die mehrstündige Liveshow "Deutschland feiert in Dresden - Die große Live-Show vor der Semperoper" moderieren und nicht nur den Dresdner Comedian Olaf Schubert mit typisch schubertschen Einheitsgedanken zu Wort kommen lassen, sondern auch das Morningshow-Team von MDR JUMP, Sarah von Neuburg und Lars Christian Karde. Letztere melden sich vom bunten Treiben des Bürgerfestes, das die Dresdner Innenstadt bestimmt, und berichten in mehreren Schalten vom Geschehen. 26 Jahre Deutsche Einheit ist vor allem aber auch ein Grund für viele Künstler, musikalisch mitzufeiern. Angesagt haben sich: Kerstin Ott und Stereoact, BAP, Andreas Kümmert, Dresdner Kreuzchor & Dirk Michaelis, Alexa Feser, Karat, Fahrenhaidt feat. Cassandra Steen und Vincent Malin, Maschine, Heinz Rudolf Kunze, Santiano, Bell, Bock & Candle, Patricia Kelly, Subway to Sally, Wincent Weiß & Band sowie The Dark Tenor.

Bevor die Live-Show um 20.15 Uhr vom Theaterplatz startet, meldet sich René Kindermann um 19.50 Uhr im MDR FERNSEHEN mit dem Countdown zu "Deutschland feiert in Dresden".

Im Anschluss um 22.50 Uhr zeigt das MDR FERNSEHEN erstmals Sarah Connors Livekonzert in Dresden. Direkt am Elbufer begeisterte sie am 11. August 2016 mehr als 10.000 Fans mit ihrem ersten deutschsprachigen Album "Muttersprache".

Breits ab 16 Uhr ist das MDR FERNSEHEN mit der Sendung "MDR vor Ort" dabei und berichtet aus der Landeshauptstadt.

Am 2. Oktober heißt es ab 22 Uhr im MDR FERNSEHEN "Lichter, Laser, Feuerwerk". Dresdens Altstadt-Silhouette bietet am Vorabend des Nationalfeiertages die Kulisse für eine atemberaubende Inszenierung: Lichtkünstler zaubern auf die Mauern von Brühlscher Terrasse, Albertinum, Kunsthochschule, Frauenkirche und Ständehaus Bilder, Wortwolken und atemberaubende Effekte. Zehntausende Besucher werden die Show vom Dresdner Königsufer aus erleben. Die TV-Zuschauer erwartet eine multimediale Inszenierung mit außergewöhnlicher Laserkunst, Musik und Feuerwerk. Eine Lichtshow, die Brücken bauen will, zwischen den Zuschauern, den Menschen in ganz Deutschland und hinüber in die Nacht zum 3. Oktober.

Am 3. Oktober befasst sich um 17.30 Uhr ein "MDR extra" mit dem Tag der Deutschen Einheit.

Moderator Gunnar Breske präsentiert u. a. überraschende Antworten junger Menschen, für die Deutschland schon immer ein vereintes Land ist. Was ist für sie Heimat, und was bedeutet ihnen Deutschland? Wie schauen Fremde auf Deutschland? Die umfangreichen Feierlichkeiten in der Dresdner Innenstadt und die wichtigsten Aussagen des offiziellen Festaktes am Vormittag in der Semperoper werden ebenfalls zusammengefasst.

Am 2. und 3. Oktober gestaltet MDR 1 RADIO SACHSEN die Abendprogramme auf der Bühne auf dem Theaterplatz.

Informationen sind auch im Internet zu finden unter: http://www.mdr.de/sachsen/tag-der-deutschen-einheit-100.html

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Bianca Hopp,
Tel.: (0341) 3 00 64 32; E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse



Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: