MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Aktuelle Programmänderung
MDR FERNSEHEN, MDR Hörfunk, mdr.de sowie das Erste reagieren auf Amoklauf in Erfurt

    Leipzig (ots) - Bei der Schießerei im Gutenberg-Gymnasium mitten
in der Erfurter Innenstadt sind nach neuesten Angaben 18 Menschen
getötet worden.
    
    Das MDR FERNSEHEN ändert daraufhin sein Programm und sendet um 19.
50 Uhr ein 25-minütiges MDR extra mit weiteren Hintergründen zur Tat
und Liveschalten nach Erfurt.
    
    Der "Brennpunkt" im Ersten thematisiert ebenfalls den Amoklauf. Um
20.15 Uhr moderiert MDR-Chefredakteur Wolfgang Kenntemich die
kurzfristig eingeschobene Sendung.
    
    Aktuelle Berichterstattung, Gespräche mit Reportern vor Ort und
Interviews  sind im kurzfristig geänderten Programm von MDR 1 RADIO
THÜRINGEN zu hören. Von 17 Uhr bis 23 Uhr moderiert Andreas Mentzel
die Sendung "Fazit aktuell"
    
    Bei MDR 1 Radio Sachsen moderiert Heidi Müller eine aktuelle
Sondersendung von 20. bis 21 Uhr.
    
    Laufende aktuelle Berichterstattung liefern darüber hinaus die
Hörfunkprogramme MDR info und MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt. Des
weiteren wurde dem Anlass entsprechend die Musik geändert.
    
    Am Samstag, 27. April, sendet MDR KULTUR um 9.05 das 54-minütige
Feature "AMOK- Rätsel der Gewalt" von Hans-Joachim Neubauer statt des
im bisher im Programm vorgesehenen Features: "Ein Geist für tausend
Hände Oder: Der Ingenieur, der hat es schwer
    
    Ausführliche Hintergrundinformationen zur Tat sind auch unter
www.mdr.de abrufbar.
    
    Über weitere Programmänderungen (mögliche Sondersendungen)
informieren wir Sie aktuell.
    
    
ots Originaltext: MDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Rückfragen:
Bianca Winkler,
MDR Kommunikation,
Telefon: (0341) 300-6432,
Telefax: (0341) 300-6454

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: