MDR Mitteldeutscher Rundfunk

"Rückfall in finstere Zeiten": Büchner-Preisträger kritisch gegenüber NATO

Leipzig (ots) - Marcel Beyer, der diesjährige Büchner-Preisträger äußert sich kritisch zum Vorgehen der NATO gegenüber Russland. Der Beschluss des jüngsten NATO-Gipfels, Truppen an Russlands Westgrenze zu stationieren, sei ein "Rückfall in finstere Zeiten". Beyer äußert im Kulturmagazin "artour", dass die Dämonisierung Wladimir Putins wenig hilfreich sei und versuche "dem Bösen" ein Gesicht zu geben: "Man sucht sich wieder Schurken."

Das MDR-Kulturmagazin widmet sich in seiner Ausgabe von heute der Frage, warum der überwunden geglaubte Konflikt zwischen Russland und dem Westen wieder so offen ausbricht, welche Rolle die Geschichte dabei spielt und auf welche Perspektiven die immer neuen Eskalationsstufen hinauslaufen. Marcel Beyer sagt im "artour"-Interview, dass man mit dem Feindbild und der Ausgrenzung, Russland nicht gerecht werde, "denn Russland gehört zu Europa".

Mehr dazu im MDR-Kulturmagazin "artour" am 14. Juli, 22.05 Uhr im MDR FERNSEHEN und unter www.mdr.de/kultur/radio-tv/artour/

Der Text ist bei exakter Quellenangabe MDR-Kulturmagazin "artour" zur Veröffentlichung freigegeben.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Sebastian Henne, 
Tel.: (0341) 3 00 63 76, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: