MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Wahl bei mdr.de: Chatten mit den Spitzenkandidaten

Leipzig (ots) - mdr.de startet Informationsangebot zur Sachsen-Anhalt-Wahl mit allen Kandidaten, Parteien und Programmen, Audios und Videos, Chats und Foren Ab 27. März 2002 bietet der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK im Internet ein Special zur Landtagswahl in Sachsen-Anhalt am 21. April 2002 an. Unter www.mdr.de/wahl sind über 500 Kandidaten aufgelistet. Jeder der rund 300 Direktwahl-Kandidaten wird vorgestellt. Darüber hinaus nutzten bis jetzt 60 Kandidaten die Möglichkeit, einen persönlichen Fragebogen auszufüllen. 14 Parteien lieferten ihre Programme zu wichtigen Themenbereichen ab. Die fünf Bundestagsparteien schicken ihre Spitzenkandidaten in Chats mit Internetnutzern und Fernsehzuschauern. Ein kostenloser Newsletter hält über die Entwicklung im Wahlkampf auf dem Laufenden. Ausgewählte Wahl-Sendungen sind als Audios und Videos im Netz abrufbar. Damit ist das umfangreichste Informationsangebot zur Sachsen-Anhalt-Wahl im Internet entstanden. Radio- und Fernsehsendungen des Landesfunkhauses Sachsen-Anhalt und die Sendungen des MDR FERNSEHENS zum Wahlkampf werden nicht nur begleitet, sondern auch Internet-typisch ergänzt, beispielsweise in Chats und Foren. "Der MDR ist sich seiner Rolle bei der politischen Willensbildung im Sendegebiet bewusst und zeigt dies seit jeher in Radio und Fernsehen. Verstärkt wollen wir auch im Internet diese Verpflichtung annehmen. Wähler und Parteien haben das Medium doch längst für sich entdeckt", begründet mdr.de-Chef Georg Maas das Engagement. Alle fünf Spitzenkandidaten der Bundestagsparteien stellen sich den Fragen von Internetnutzern und Fernsehzuschauern im Chat unter www.mdr.de/wahl und ab Videotext-Tafel 547 (Fragen können per Telefon unter 0 180 5 / 15 15 30 für 12 Cent/Minute gestellt werden): - Wolfgang Böhmer (CDU) am Mittwoch, 3. April, von 20 bis 21 Uhr - Reinhard Höppner (SPD) am Samstag, 6. April, von 13.30 bis 14.30 Uhr - Cornelia Pieper (FDP) am Montag, 8. April, zwischen 21 und 22 Uhr - Petra Sitte (PDS) am Freitag, 12. April, zwischen 19 und 20 Uhr - Undine Kurth (B90/Grüne) am Freitag, 12. April, von 20 bis 21 Uhr Wer sich trotz der ausführlichen Informationen noch nicht sicher ist, welche Partei zu ihm passt, kann seinen Parteientyp testen lassen. Dazu mussten alle Parteien neun Fragen beantworten. Zum Beispiel: "Stellen Sie sich vor, Sie entdecken nach gewonnener Wahl 50 Millionen Euro in den Kassen des Landes! Die Summe ist nirgends verbucht, aber rechtens vorhanden. Wofür geben Sie das Geld aus?" Zwischen den anonymen Antworten der Parteien kann der Nutzer dann seine Favoriten auswählen. Am Ende erhält er seinen Parteientyp als Ergebnis. Mit Wissen über Land und Leute sind außerdem Wochenendreisen in die schönsten Gegenden Sachsen-Anhalts zu gewinnen. Das Angebot im Internet wächst mit jedem Wahlkampf-Tag um weitere Berichte, Reportagen, Interviews, Audios und Videos an und wird am Ende ein einzigartiges Archiv sein. Am Wahlabend werden dann Prognosen der Wahlforscher, Hochrechnungen aus Zwischenständen und natürlich die Endergebnisse live unter www.mdr.de/wahl und im Videotext veröffentlicht. Eine Webcam überträgt die Stimmung aus dem Landtag. ots Originaltext: MDR Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für redaktionelle Rückfragen: MDR Kommunikation und Marketing, Eric Markuse, Tel.: 0341/300-6401, Fax: 0341/30029-6460, E-Mail: kommunikation@mdr.de. Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: