MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Merlin Rose bekommt Nachwuchspreis für Hauptrolle in MDR/ORF-Koproduktion "Aus der Haut"

Merlin Rose bekommt Nachwuchspreis für Hauptrolle in MDR/ORF-Koproduktion "Aus der Haut"
Milan Schultze (Merlin Rose) im Auto seines Vaters. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR/MDR/UFA Fiction/Michael Kotschi"

Leipzig (ots) - Für sein intensives Spiel in dem Coming-of-Age-Drama wurde der 23-Jährige am Donnerstag in Hamburg mit dem "Günter-Strack-Fernsehpreis 2016" als bester Nachwuchs-Schauspieler ausgezeichnet.

"Merlin Rose begeistert in der Hauptrolle mit einer darstellerischen Bandbreite, in der er die Wucht der Emotionen seiner Figur zwischen Euphorie und Depression glaubhaft aufscheinen lässt. Wir freuen uns mit ihm über diese Auszeichnung und sind stolz darauf, dass wir mit 'Aus der Haut' einen mutigen Film zum Thema Homosexualität vorgelegt haben, der offensichtlich Publikum wie Kritiker gleichermaßen beeindruckt", sagt MDR-Fernsehfilm-Chefin Jana Brandt.

Die Jury würdigte mit dieser Auszeichnung "nicht nur diese sehenswerte, schauspielerische Einzelleistung, sondern auch die künstlerische Entwicklung und Steigerung eines jungen Schauspielers, von dem noch viel zu erwarten sein wird."

Der Film (Regisseur Stefan Schaller, Autor Jan Braren) beschreibt die Suche des 17-jährigen Milan nach seiner sexuellen Identität und das Drama, das sich entspinnt, als er sie gefunden hat. "Aus der Haut" ist ein Film über den Wahnsinn des Erwachsenwerdens, über Eltern, die sich erwachsen wähnen und denen das Leben einen Strich durch die Rechnung macht sowie über die empfindliche Statik des Zusammenlebens in der Familie.

Die MDR/ORF-Koproduktion wurde von der UFA FICTION für Das Erste realisiert. Die Redaktion für den MDR verantworten Jana Brandt und Franka Bauer, die redaktionelle Verantwortung für den ORF trägt Klaus Lintschinger. Produzent ist Nico Hofmann. Der Film lief am 9. März im Ersten.

Merlin Rose wurde im Januar 1993 geboren. Nachdem er 2009 bei kleineren Rollen erste Erfahrungen sammelte, folgten ab 2011 viele weitere TV-Rollen − u.a. 13 Folgen der TV-Serie "Die Stein" oder "Vater Mutter Mörder" (Regie: Niki Stein). 2012 sah man ihn in "Feuchtgebiete" (Regie: David Wnendt). 2013 bekam er in Marco Petrys "Doktorspiele" seine erste Kinohauptrolle der noch im gleichen Jahr die Hauptrolle in Andreas Dresens "Als wir träumten" folgte.

Mit dem Günter-Strack-Fernsehpreis werden jedes Jahr im Rahmen des "Studio Hamburg Nachwuchspreis" zwei junge Nachwuchsdarsteller/-innen geehrt.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Susanne Odenthal,
Tel.: (0341) 3 00 65 47, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: