MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Tatort-Star Nora Tschirner zu Gast im "MDR FIGARO-Café"

Leipzig (ots) - Über ihr Talent für Komik, ihre Ostbiografie und den Thüringer Dialekt plaudert die Schauspielerin am Sonntag, 24. April, 12.05 Uhr, im Kulturradio. Am Abend feiert dann ihr dritter Weimar-Tatort mit Christian Ulmen Premiere im Ersten.

Zwei Preise hat ihr die Rolle als Kommissarin Kira Dorn, die lässige Ermittlerin im grünen Parka mit dem trockenen Humor, schon eingebracht: die "Romy" für ihre Leistung in "Die Fette Hoppe" und kürzlich den Jupiter Award für den zweiten Weimar-Krimi "Der Irre Iwan".

Wieviel Nora steckt in Kira, was ist das Besondere beim Dreh in Weimar und wie steht die gebürtige Ostberlinerin zum Thüringer Dialekt, das will Moderator Vladimir Balzer am Sonntagmittag im "MDR FIGARO-Café" erfahren. In der einstündigen Sendung geht es aber nicht nur um den Tatort, denn die 34-Jährige, die als Moderatorin beim Musiksender MTV und mit ihren Rollen in Komödien wie "Keinohrhase" bekannt wurde, steht auch hinter der Kamera - eine Familientradition gewissermaßen. Ihr Vater ist der bekannte Dokumentarfilmer Joachim Tschirner. Ihre erste Regiearbeit heißt "Waiting Area" und beschäftigt sich mit dem Schicksal jünger Mütter in Äthiopien. Und auch mütterlicherseits ist Nora Tschirner medial "vorbelastet", ihre Mutter arbeitete als Kulturjournalistin. Im "MDR FIGARO-Café" spricht die Schauspielerin über ihre Ansprüche an den heutigen Journalismus.

Wer der Mörder ist im dritten Tatort aus Weimar, das wird im Radio nicht verraten, dafür muss man am Abend den Fernseher einschalten.

Wiederholung der Sendung am Dienstag, 26. April, um 22 Uhr und zum Nachhören unter www.mdr-kultur.de.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Birgit Friedrich, Tel.: (0341) 3 
00 65 45, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: