MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Erlesenes Programm: Mit MDR und ARD die Leipziger Buchmesse multimedial erleben

Leipzig (ots) - Der MDR präsentiert beim Leipziger Bücherfrühling das umfangreichste Kulturangebot Mitteldeutschlands in Fernsehen, Radio, Internet und live vor Ort mit über 100 eigenen Veranstaltungen. Alle Infos zu den Autoren und ihren Neuerscheinungen gibt es im Buchmesse-Online-Spezial auf mdr.de/buchmesse.

Das neue ARD-Forum bietet in Messehalle 3 einen multimedialen Auftritt der Senderfamilie "aus einem Guss". Zentraler Anlaufpunkt des MDR im Rahmen von "Leipzig liest" ist erstmals die Alte Handelsbörse in der Innenstadt mit den "Kulturnächten von MDR und Leipziger Buchmesse".

Live aus dem Gläsernen MDR FIGARO-Radiostudio, am MDR-Stand Nr. 17 in der Glashalle des Messegeländes, sendet das MDR-Kulturradio insgesamt neun Stunden Programm von der Buchmesse.

Auch 2016 begleitet der MDR als federführender ARD-Sender die Leipziger Buchmesse (17. bis 20. März) multimedial.

"Der MDR ist seit vielen Jahren ein starker Partner der Leipziger Buchmesse und rückt durch seine Berichterstattung in Fernsehen, Hörfunk und Online das größte Kultur- und Lesefest Mitteldeutschlands in den bundesweiten Fokus. Für Jung und Alt hält der diesjährige Bücherfrühling garantiert wieder etwas bereit, sei es mit Lesungen, Autorengesprächen, Sendungen, der Literaturparty MDR SPUTNIK LitPop oder dem Auftritt des Buchmessechores, initiiert vom Jugend-Musik-Netzwerk CLARA", unterstreicht MDR-Intendantin Prof. Dr. Karola Wille.

Prominente Schriftsteller wie Christoph Hein, Leon de Winter, Juli Zeh, Heinz Strunk, Marion Brasch, Karen Duve, F.C. Delius, Peter Stamm oder Ulrich Raulff bei MDR/ARD sind auf der Buchmesse zu erleben.

Aktuelle gesellschaftspolitische Themen wie die Flüchtlings- und Kriegsproblematik spiegeln sich zwischen den Buchdeckeln wider und haben die Auswahl der beim Leipziger Lesefest präsentierten Autoren und Bücher in hohem Maße mitbestimmt.

In der Alten Handelsbörse am Naschmarkt stellt der MDR erstmals konzentriert seinen Beitrag zu "Leipzig liest" vor, u. a. mit der politischen Sachbuchpräsentation "Krieg und Frieden" am 18. März, moderiert von den MDR-Journalistinnen Ina Namislo und Annett Glatz. Zu erleben sind u.a. Schanna Nemzowa ("Russland wachrütteln") und Abbas Khider ("Ohrfeige").

Für das neue ARD-Forum sind die bisher getrennten Ausstellungsflächen ARD-Hörbuch-Forum und ARD-TV-Forum besucherfreundlich verschmolzen, mit einer zentralen Bühne und Ausstellungsflächen für die Landesrundfunkanstalten. Auf der Bühne zu erleben gibt es u.a. den Messe-Klassiker "Best of druckfrisch" von und mit ARD-Literaturkritiker Denis Scheck.

Am MDR-Stand in der Glashalle wird im MDR FIGARO-Radiostudio und dem angrenzenden Bühnenbereich ein Programm zwischen Hochliteratur und geistreicher Unterhaltung geboten. Katrin Schumacher und Carsten Tesch, die Literaturenthusiasten des MDR-Kulturradios, rezensieren neue Bücher, stellen Schriftsteller vor und widmen sich aktuellen Tendenzen des Buchmarktes. Auch die Leipziger Buchpreisträger werden bei ihnen zu erleben sein - am 17. März ab 17.30 Uhr, unmittelbar nach der Preisverleihung. Am Buchmessesonntag, 20. März, live ab 12.05 Uhr, ist Harald Martenstein im MDR FIGARO-Radiocafé mit seinem neuen Kolumnen-Band "Nett sein ist auch keine Lösung" zu Gast bei Carsten Tesch.

MDR SPUTNIK sendet am 19. März ab 10 Uhr live vom MDR-Stand. Aufgezeichnet wird am 17. März ab 15 Uhr in der Glashalle die "MDR THÜRINGEN Kulturnacht" mit MDR-Hörfunk-Moderator Torsten Unger und Thüringer Autoren wie Matthias Biskupek oder Michael Kummer (Sendung ab 22.05 Uhr).

Das MDR-Jugend-Musik-Netzwerk CLARA, Education-Partner der Buchmesse, bietet traditionell in Messehalle 4 ein umfangreiches musikpädagogisches Programm für Kinder und Erwachsene.

Zur "Leipziger Buchnacht" - am 19. März live aus der Schalterhalle des Bayerischen Bahnhofs - hat Denis Scheck Buchautoren zum Live-Gespräch über ihre neuesten Veröffentlichungen eingeladen: Juli Zeh ("Unterleuten"), Thea Dorn ("Die Unglückseligen") Antje Rávic Strubel ("In den Wäldern des menschlichen Herzens"), Michael Köhlmeier ("Das Mädchen mit dem Fingerhut") und Abbas Khider ("Ohrfeige"). Die Buchnacht wird um 21.35 Uhr bei 3sat und bei MDR FIGARO zeitversetzt um 22.30 Uhr im MDR FERNSEHEN gesendet.

Sowohl in seinen aktuellen Formaten als auch in den Nachrichtensendungen "Tagesschau" und "Tagesthemen" sowie in "ttt - titel thesen temperamente" im Ersten und im Kulturmagazin "artour" im MDR FERNSEHEN (17. März, 22.05 Uhr und 18. März, 0.00 Uhr) wird über das größte Kulturfest Mitteldeutschlands berichtet. Von der MDR SPUTNIK LitPop-Party (19. März, 18 Uhr im Neuen Rathaus Leipzig) mit Lesungen, Poetry Slam und Konzerten bis in die frühen Morgenstunden gibt es am 20. März um 23.50 Uhr Impressionen im MDR FERNSEHEN.

Presseheft zur Buchmesse: www.mdr.de/presse/pressemappen

   MDR- und ARD-Präsenz auf der Leipziger Buchmesse im Internet: 
http://www.mdr.de/buchmesse
http://www.buchmesse.ard.de
http://www.mdr-kultur.de 
MDR- und ARD-Präsenz auf der Leipziger Buchmesse im Social Web:
http://www.facebook.com/buchmesse 
http://www.twitter.com/ardbuchmesse 
Hashtag: #lbm16 

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Margit Parchomenko; 
Tel.: (0341) 3 00 64 72;
E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse.

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: