MDR Mitteldeutscher Rundfunk

MDR stolz auf Grimme-Preis für "Weissensee"

Leipzig (ots) - Die dritte Staffel der historischen ARD-Serie bekommt den Grimme-Preis. Die Redaktion dieser ARD-Produktion hatte der MDR, der auch Mitinitiator der Serie war.

Die Auszeichnung ist für den Sender eine Bestätigung seiner Kompetenz bei der fiktionalen Umsetzung zeitgeschichtlicher Stoffe. "Wir sind selbst ein Kind der Friedlichen Revolution und sehen uns deshalb auch in einer besonderen Verpflichtung und Verantwortung die damaligen Ereignisse medial zu betrachten", so MDR-Fernsehdirektor Wolf-Dieter Jacobi. Er sei stolz darauf, dass der MDR dank seiner Fernsehfilmchefin Jana Brandt bei dieser herausragenden Produktion mitgewirkt und so dazu beitragen hat, gesellschaftlich relevantes Fernsehen zu schaffen und die öffentlich-rechtliche Glaubwürdigkeit zu stärken.

"Weissensee" (ARD/MDR/ARD Degeto) erhält die Auszeichnung im Wettbewerb Fiktion - Serien und Mehrteiler, konkret geehrt werden Annette Hess (Buch), Friedemann Fromm (Buch/Regie), Frank Godt (Szenenbild), Jörg Hartmann und Ruth Reinecke (Darsteller), Regina Ziegler und Marc Müller-Kaldenberg (Produzenten).

Die dritte Staffel "Weissensee" rund um eine Ostberliner Familie in der Wendezeit lief Ende September in einer Event-Programmierung im Ersten und erzielte mit 15,7 Prozent den bisher höchsten Marktanteil der Serie.

Die Serie ist bereits mehrfach preisgekrönt, u.a. Deutscher Fernsehpreis 2011 in den Kategorien Beste Serie und Bester Schauspieler Jörg Hartmann, Deutscher Schauspielerpreis 2014 in der Kategorie "Bestes Ensemble in einer Fernsehserie" (2. Staffel), 2016 Goldene Kamera in der Kategorie "Bester Schauspieler" für seine Rolle in "Weissensee".

Zu Jahresbeginn gaben ARD und die Produktionsfirma Ziegler Film bekannt, dass es eine ebenfalls sechsteilige 4. Staffel geben wird.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Susanne Odenthal, 
Tel.: (0341) 3 00 64 57, E-Mail: presse@mdr.de
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: