MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Von der Lernschwester zur Pflegedienstleitung: Arzu Bazman feiert Jubiläum bei "In aller Freundschaft"

Von der Lernschwester zur Pflegedienstleitung: Arzu Bazman feiert Jubiläum bei "In aller Freundschaft"
Von der Lernschwester zur Pflegedienstleitung: Arzu Bazman feiert Jubiläum bei "In aller Freundschaft" / Arzu Bazman spielt seit 15 Jahren Arzu Ritter in der ARD Serie "In aller Freundschaft" / 2016 / Foto:MDR/Tom Schulze / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke ...

Leipzig (ots) - Seit 15 Jahren spielt Arzu Bazman die Rolle der Krankenschwester Arzu Ritter in der ARD-Erfolgsserie "In aller Freundschaft". Eingestiegen als Lernschwester Arzu in Folge 90 hat sie mittlerweile die Stelle der Oberschwester in der Sachsenklinik übernommen. Dazwischen liegen über 600 Folgen mit einer Hochzeit, einer Fast-Scheidung, einer Fehlgeburt, zwei Kindern von zwei Männern und dem Zusammenleben in einer ungewöhnlichen Patchworkfamilie.

Am 29. Januar 2001 stand die damals 24-jährige Berlinerin erstmals vor der Kamera in der Sachsenklinik. "15 Jahre - das ist fast mein halbes Leben", freut sich die Schauspielerin. "So lange in einer so erfolgreichen Serie mitwirken zu dürfen, ist ein großes Glück! Dafür bin ich sehr dankbar. Ich habe mit Schwester Arzu schon so einiges erlebt: Es gab große Freude, aber auch große Herausforderungen. Und ich bin mit ihr erwachsen geworden." An ihrer Rolle ändern möchte sie nichts: "Oberschwester Arzu ist bei den Zuschauern beliebt. Darüber freue ich mich sehr."

Beruflich ist für Schwester Arzu gerade vieles neu. Als Pflegedienstleiterin steht Arzu Ritter vor neuer Verantwortung und muss sich nicht nur mit ihren Mitarbeitern auseinandersetzen, sondern auch gegenüber der Geschäftsführung der Klinik positionieren. Privat sind der kleine Oskar und der kleine Max das große Glück von Oberschwester Arzu und ihrem Mann Dr. Philipp Brentano (Thomas Koch). In der Vergangenheit war das Familienleben nicht immer einfach: Arzu wurde von Dr. Niklas Ahrend (Roy Peter Link) schwanger, nachdem sie ihren Mann mit ihm betrogen hatte. Immer wieder stehen Arzu und Philipp angesichts ihres beruflichen Erfolgs vor der Tatsache, dass neben Arbeit und Kindern kaum mehr Zeit für ein erfülltes Beziehungsleben bleibt. Als Brentano (Thomas Koch) dann ein vielversprechendes Angebot aus dem Ausland bekommt, scheint das nur Vorteile zu bringen: Mehr Zeit für die Familie bei besserer Bezahlung. Völlig unerwartet stehen Arzu und Brentano plötzlich vor einem Hindernis.

"Die Oberschwester Arzu Ritter ist der Mittelpunkt des Pflegepersonals in der Sachsenklinik. Über die Jahre wurde die Rolle weiterentwickelt und ausgebaut. Nun kann über das gemeinsame Kind Max, dessen Eltern Arzu Ritter und Dr. Niklas Ahrend sind, der Bogen zur Vorabendserie 'In aller Freundschaft' - Die jungen Ärzte" gespannt werden.Diese Geschichten rund um die junge Patchworkfamilie werden auch in Zukunft eine Rolle spielen", so Franka Bauer, zuständige MDR-Redakteurin.

Arzu Bazman ist 1977 als Tochter türkischer Eltern in Berlin geboren. Sie spielte u. a. neben Götz George in "Liebe ist die halbe Miete", an der Seite von Corinna Harfouch in mehreren "Eva Blond"-Krimis und stand neben Veronica Ferres im TV-Film "Für immer verloren" vor der Kamera. Für ihre Rolle in "Schulmädchen" wurde sie 2004 als beste Schauspielerin für den deutschen Comedypreis nominiert. Privat mag sie es eher bodenständig: Gärtnern ist ihr neues Hobby, seit letztem Jahr besitzt sie ein Gartengrundstück. Sie kocht gern für Freunde und Familie.

"In aller Freundschaft" zählt seit 1998 mit einer durchschnittlichen Zuschauerzahl von sechs Millionen zu den erfolgreichsten Serien im deutschen Fernsehen. 2014 wurde das Team mit dem BAMBI Publikumspreis ausgezeichnet. Die wöchentliche Krankenhausserie, immer dienstags um 21.00 Uhr im Ersten zu sehen, wird von der Saxonia Media im Auftrag des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK für die ARD/DEGETO produziert. Sie ist eine Gemeinschaftsproduktion der ARD.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Bianca Richter, Tel.: (0341) 3 00 
64 32; E-Mail: presse@mdr.de; Twitter: @MDRpresse

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: