MDR Mitteldeutscher Rundfunk

MDR beteiligt sich am "Kurzfilmtag"

Leipzig (ots) - Ausgewählte Kurzfilme sind am 21. Dezember ab 00.20 im MDR FERNSEHEN zu erleben.

Am 21. Dezember - dem kürzesten Tag des Jahres - sind überall in Deutschland Kurzfilme zu sehen. Marktplätze und Hinterhöfe werden zu Open-Air-Kinos, Schaufenster und Hauswände zu Projektionsflächen, um dieses ebenso kreative wie engagierte Filmgenre in der öffentlichen Wahrnehmung zu stärken.

Der MDR widmet dem Kurzfilm bereits jeden Freitag nach dem späten Fernsehfilm eine kleine Auswahl filmischer Miniaturen. Und das MDR-Fernsehmagazin "Unicato" präsentiert einmal pro Monat Werke junger Filmemacher, die sich diesem Genre verschrieben haben.

Auch in diesem Jahr beteiligt sich der MDR am Kurzfilmtag 2015 und sendet zwischen 00.20 bis 1.00 Uhr zehn Kurzfilme.

Das Programm startet mit "Short Film" (Deutschland 2013), gefolgt von
"Viel Glück, Bunny!" (Deutschland/USA 2010), "Der Maulwurf" 
(Deutschland 2012), "Roulette Prohlisienne" (Deutschland 2011), 
"Buchtwacht" (Deutschland 2011), "Das letzte Rad" (Deutschland 2009),
"Starthilfe" (Deutschland 2010), "Outsourcing" (Deutschland 2007), "5
Uhr 53" (Deutschland 2002) und "Vanitas - Tanz durch die Zeit" 
(Deutschland 2010). 

Ziel des "Kurzfilmtages" ist es, den Kurzfilm in seiner künstlerischen Vielfalt zu präsentieren und auf die hohe Produktivität der Kurzfilmszene aufmerksam zu machen. Langfristig soll sich der "Kurzfilmtag" als feste Größe im deutschen Kulturkalender etablieren.

Informationen sind auch auf http://kurzfilmtag.com zu finden.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Bianca Richter,
Tel.: (0341) 3 00 64 32; E-Mail: presse@mdr.de; Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: