MDR Mitteldeutscher Rundfunk

"Something Better To Come" im MDR FERNSEHEN

Leipzig (ots) - Die MDR-Koproduktion "Something Better To Come" ist am Sonntag, 13. Dezember ab 23.55 Uhr im MDR FERNSEHEN zu sehen. Der preisgekrönte Dokumentarfilm von Hanna Polak zeigt das Leben einer jungen Russin, die auf Europas größter Müllhalde vor den Toren Moskaus lebt.

"Something Better To Come" beschreibt die Odyssee eines unglaublich tapferen und starken russischen Mädchens an einem der trostlosesten Orte der Welt. Die elfjährige Yula lebt mit anderen obdachlosen Kindern vor den Toren Moskaus auf der Svalka, der größten Müllkippe Europas. Die Filmemacherin Hanna Polak hat das Mädchen 13 Jahre lang begleitet. Sie ist dabei, als Yula ihren Vater verliert, als sie sich verliebt, schwanger wird und ihr Kind zur Adoption freigibt. Bis Yula eines Tages - nun eine junge Frau von 25 Jahren - endlich ausbricht und die Müllkippe hinter sich lässt.

Die MDR-Koproduktion zeigt, wie Yula aus tiefster Verzweiflung in die Normalität findet und ihr Leben in die Hand nimmt, um sich aus Armut und Obdachlosigkeit zu befreien. Der Film wurde auf diversen Festivals mit Preisen ausgezeichnet und gewann zuletzt mit dem "VIKTOR Main Competition DOK.international 2015" den Hauptpreis des renommierten Münchner Dokumentarfilmfestivals.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Margit Parchomenko; Tel.: (0341) 3
00 64 72; E-Mail: presse@mdr.de; Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: