MDR Mitteldeutscher Rundfunk

"25 Jahre Deutsche Einheit" im MDR

"25 Jahre Deutsche Einheit" im MDR
Logo Programmschwerpunkt 25 Jahre Einheit / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/MDR"

Leipzig (ots) - Am 3. Oktober jährt sich der Tag der Deutschen Einheit zum 25. Mal. Der MDR - selbst ein Kind der Einheit - widmet sich ganztägig in Fernsehen, Hörfunk und Internet mit einem Sonderprogramm diesem Jubiläum.

Bei MDR INFO kommen an diesem Tag stündlich prominente Persönlichkeiten zu Wort und erzählen, warum der 3. Oktober für sie ein Tag zum Feiern ist.

MDR FIGARO sendet als Tageshöhepunkt ab 9.05 Uhr die Feature-Neuproduktion "Schulanfang im Einheitsjahr". Der Autor Maximilian Klein wurde 1990 eingeschult. Die Ausbildung fürs Leben begann für die Schüler damals in einem merkwürdigen Schwebezustand - eine Spurensuche 25 Jahre nach der Wiedervereinigung.

9.30 Uhr begegnen sich im MDR FERNSEHEN zwei "Gegner von einst" im 25. Jahr der Einheit zum ersten Mal auf Augenhöhe: Frank Ebert, Oppositioneller und Organisator der Mahnwachen in der Berliner Gethsemanekirche, und Riccardo Barkawitz, Teil der "bewaffneten Organe". Im revolutionären Herbst '89 standen sich Beide - gerade 20 Jahre alt - Aug' in Aug' gegenüber.

Die "Feierstunde des Sächsischen Landtages zum 25. Jahrestag der Deutschen Einheit" überträgt MDR SACHSEN ab 10.00 Uhr live für die sächsischen Zuschauer im MDR Fernsehprogramm, im Digitalradio über DAB+ und als Livestream im Internet unter www.mdr-sachsen.de.

Ab 11.30 Uhr geht es mit dem Projekt "Wunderbar verwandelt" in der dreiteiligen Reihe "Der Osten - Entdecke, wo du lebst" weiter. Die Landesfunkhäuser in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben aus verschiedenen Blickwinkeln den Städtewandel in Halberstadt, Bad Langensalza und Zwickau dokumentiert.

MDR-Moderatorin Annett Glatz präsentiert im datenjournalistischen Projekt "Exakt - So leben wir!", wie sich Ost und West in den verschiedenen Lebensbereichen angenähert haben und wo Unterschiede fortbestehen. Ab 13.00 Uhr werden im MDR FERNSEHEN dabei zahlreiche Daten und Fakten rund um das Thema "Haustiere" mit spannenden Reportagen verknüpft.

Das Kulturradio MDR FIGARO gibt mit dem Finale der Fotoaktion "Mein neues Deutschland" (12.00 bis 15.00 Uhr) ganz persönliche Augenblicke der Hörerinnen und Hörer aus den zurückliegenden 25 Jahren preis. Die Geschichten hinter den eingereichten Moment-Aufnahmen werden am Tag der Deutschen Einheit mit prominenten Studiogästen und Hörern weitererzählt.

In einem "MDR extra" (16.00 Uhr) unter dem Titel "Blick zurück nach vorn" stehen neben den zentralen Feierlichkeiten in Frankfurt am Main die verschiedenen Generationen der Ostdeutschen im Mittelpunkt: Welche Bedeutung hat die Wiedereinigung für sie im Jahr 25 danach?

Wie nahmen unsere östlichen Nachbarn die Umbrüche wahr, die zur deutschen Einheit führten? Welche Ängste und Hoffnungen verbanden sich mit einem größeren Deutschland und was hat sich davon bewahrheitet? Diesen und weiteren Fragen geht um 18.15 Uhr des Magazins "Heute im Osten unterwegs - Unsere Nachbarn und die Deutsche Einheit" nach. Kamilla Senjo und Beate Werner begeben sich auf eine Reise von der Schneekoppe über Karpacz, Łomnica, Mladá Boleslav bis nach Prag.

In der MDR-Quizshow "Quickie spezial" testet Andrea Ballschuh ab 19.50 Uhr das Wissen ihrer Kandidaten. Gefragt sind Kenntnisse über Mitteldeutschland aus allen Themenbereichen, insbesondere zur Deutschen Einheit.

In "Kims Klub" (20.15 Uhr) geht dann die Einheitspost ab. In einer Sonderausgabe der Show plaudern Axel Prahl und Jan Josef Liefers über ihren "Soundtrack Deutschland" und greifen selbst zu Mikro und Gitarre. Außerdem begrüßt Moderatorin Kim Fisher das deutsch-deutsche Western-Duo Boss Hoss und Sängerin Jeanette Biedermann, die 1989 mit ihren Eltern in den Westen geflohen war.

Ein besonderes Highlight erwartet die Zuschauer um 22.20 Uhr. Dann begibt sich das "Tatort"-Duo Jan Josef Liefers und Axel Prahl auf eine neue Mission: Sie sollen die gemeinsame DNA von Musikfans und Musikern in Ost und West aufspüren! In dem 90-minütigen MDR-Special der dreiteiligen Musikdokumentation "Soundtrack Deutschland - Liefers und Prahl ermitteln" treffen die Beiden bei dieser Zeitreise auf die größten deutschen Musikstars aus Ost und West und erinnern sich gemeinsam an die Zeit der Teilung und Wiedervereinigung.

Die Website www.mdr.de/90 bündelt samtliche Programmangebote im Internet. Mit vielfältigen multimedialen Ausdrucksformen, in Podcasts, Videos und Bildergalerien stehen die Inhalte des MDR-Programmschwerpunkts "25 Jahre Einheit" zeitsouverän zur Verfügung.

Der MDR berichtet bereits das ganze Jahr medienübergreifend und über alle Genre hinweg über "25 Jahre Einheit". Mit seinem Programmschwerpunkt beleuchtet der MDR den gesellschaftlichen Wandel in den zurückliegenden 25 Jahren und nimmt insbesondere die Lebenswirklichkeit der Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie das Verhältnis von Ost und West zueinander in den Blick.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Henrik Sprink,
Tel.: (0341) 3 00 65 35 bzw. presse@mdr.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: