MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Risto Joost wird Künstlerischer Leiter des MDR RUNDFUNKCHORS

Leipzig (ots) - Er gilt als einer der innovativsten Köpfe der jungen Dirigentenszene - jetzt wird er Künstlerischer Leiter des MDR RUNDFUNKCHORS. Nach Stationen in Tallinn und Amsterdam übernimmt Risto Joost sein neues Amt beim MDR mit Beginn der Spielzeit 2015/16.

Drei Konzerte hat er bereits beim MDR dirigiert; mit allen hat er bei Publikum und Sängern / Musikern einen gleichermaßen bleibenden Eindruck hinterlassen. Und das, obwohl die Konzerte unterschiedlicher nicht hätten sein können: Fast zeitgleich dirigierte er im MDR MUSIKSOMMER 2013 ein A-Cappella-Programm seines neuen Chores in Zwickau mit Werken von Pärt, Mahler, Mendelssohn, Schumann und Cornelius und sprang innerhalb von einem Tag bei der Philharmonie der Nationen ein, bei der in Suhl Wagner, Mozart und Brahms auf dem Programm standen. Weihnachten 2013 schließlich kombinierte er im Leipziger Gewandhaus Musik von Corelli und Vivaldi mit Puccini und Korvits.

Seine Vielseitigkeit ist Programm

Diese Vielseitigkeit zeichnet Risto Joost aus und prädestiniert ihn für seine neue Tätigkeit, wie MDR-Hörfunkdirektor Johann Michael Möller ausführt: "In der modernen Medienwelt wird es mehr denn je darauf ankommen, Künstler mit internationaler Ausstrahlung zu gewinnen. Mit Kristjan Järvi haben wir einen großen Schritt in diese Richtung getan; mit seinem Landsmann Risto Joost gehen wir diesen Weg für den MDR Rundfunkchor konsequent weiter". "Wer gleichzeitig das Tallinn Chamber Orchestra, die Estnische Nationaloper und den Niederländischen Kammerchor dirigiert und dann auch noch als Sänger von sich reden macht", ergänzt Carsten Dufner, Hauptabteilungsleiter MDR KLASSIK, "zeigt, dass er gut in einem Haus wie dem unseren aufgehoben ist, in dem Projekte auch ensembleübergreifend geplant werden."

Die ganze Palette der Musik

Der Vertrag zwischen dem MDR und Risto Joost ist zunächst auf zwei Jahre geschlossen, mit einer Verlängerungs-Option für zwei weitere Jahre. Risto Joost wird sich als künstlerischer Leiter der ganzen Palette der Musik widmen. Schwerpunkt sind natürlich die A-Cappella-Auftritte des Chores: darüber hinaus wird er im chorsinfonischen Repertoire ebenso Akzente setzen wie im Bereich der Education-Arbeit im Jugendmusiknetzwerk "Clara". Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei in der Pflege des viel gerühmten Chorklangs des MDR RUNDFUNKCHORS liegen. Bei Einstudierungen arbeitet Risto Joost vor allem mit Chefdirigent Kristjan Järvi zusammen.

Chormanagerin Claudia Zschoch, die bereits viele spannende Projekte mit dem neuen Künstlerischen Leiter geplant hat, freut sich auf die gemeinsame Arbeit: "Zwischen dem MDR RUNDFUNKCHOR und Risto Joost stimmte die Chemie vom ersten Moment an - eine bessere Voraussetzung für unsere künstlerische Zukunft kann man sich nicht wünschen." Risto Joost selbst ist ebenfalls sehr glücklich über seine neue Aufgabe und "seinen Chor": "Die Sänger des MDR Rundfunkchors haben die großartige Fähigkeit, ihre Stärken im Sologesang in idealer Weise mit den Anforderungen des Ensemblesingens zu kombinieren. Das hat dem Ensemble den Ruf eingebracht, nicht nur einer der besten Chöre weltweit zu sein, sondern auch ein 'Instrument', das so farbenreich und flexibel ist wie ein Sinfonieorchester".

Philipp Ahmann bleibt - wie bei seinem Amtsantritt angekündigt - Erster Gastdirigent des Chores. Sein Vertrag läuft zunächst bis Juli 2017. Neben Künstlerischem Leiter und Erstem Gastdirigent wird der MDR RUNDFUNKCHOR nach wie vor auch weitere erstklassige Dirigenten an seinem Pult begrüßen können.

Hinweis Weitere Informationen finden Sie unter www.mdr-klassik.de

Pressekontakt:

Ihre Fragen beantwortet Carsten Dufner, Tel.: (0341) 3 00 87 00. 
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: