MDR Mitteldeutscher Rundfunk

MDR-Thementag: "Thüringen vor der Wahl"

Leipzig (ots) - Am 8. September 2014, sechs Tage vor der Landtagswahl in Thüringen, geht der MDR erneut mit einem trimedialen Thementag auf das Ereignis ein.

Internet-Nutzer finden auf www.mdr.de ein ausführliches Wahl-Spezial mit einer detaillierten Vorschau und vielen Übersichten zu Kandidaten, Wahlprogrammen, Wahlkreisen und vielem mehr.

Die Hörfunk-Kollegen von MDR THÜRINGEN - Das Radio und MDR INFO bieten ihren Hörern spannende Beiträge, u. a. zur von Vielen geforderten Gebietsreform in Thüringen. Außerdem wird im Radio beleuchtet, warum immer mehr Wähler ihre Stimme per Briefwahl abgeben. Und es geht in einer Serie um so komplizierte Begriffe wie zum Beispiel "Überhangmandat".

Das MDR FERNSEHEN wird bei "MDR um 11" über die laufenden Wahlvorbereitungen berichten. "MDR um 2" zeigt den Pflegemangel in Thüringen und wie chinesische Pflegekräfte hier ausgebildet werden. Außerdem spielt auch der Ärztemangel eine Rolle, zum Beispiel lange Warteschlangen bei Augenärzten. "MDR um 4" informiert über die viel diskutierte und umstrittene Stromtrasse durch den Thüringer Wald.

Das MDR THÜRINGEN JOURNAL berichtet um 19.00 Uhr tagesaktuell über den Endspurt im Wahlkampf. Und die Kollegen von "MDR aktuell" gehen 19.30 den Fragen nach, wie der Freistaat wirtschaftlich da steht und wie sich Arbeitsmarktzahlen und Löhne entwickelt haben. Im Anschluss daran folgt im MDR FERNSEHEN ab 20.15 Uhr der große und spannende Schlagabtausch der Thüringer Spitzenkandidaten live aus Erfurt - Christine Lieberknecht, Bodo Ramelow, Heike Taubert, Anja Siegesmund und Uwe Barth werden zu verschiedenen Themenkomplexen im TV-Studio Rede und Antwort stehen. Moderiert wird die Sendung von MDR-Chefredakteur Stefan Raue und Andreas Menzel. Danach blickt "MDR aktuell" in seiner Spät-Ausgabe um 21.45 Uhr noch einmal auf den Tourismus in Thüringen.

Pressekontakt:

Margit Parchomenko, MDR Hauptabteilung Kommunikation, Tel.: (0341) 3 
00 64 72, E-Mail: presse@mdr.de
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: