MDR Mitteldeutscher Rundfunk

"Geschichte Mitteldeutschlands": Wernher von Braun - Das düstere Geheimnis des Raketenmanns

Leipzig (ots) - Gunter Schoß präsentiert am Sonntag, 10. August, 20.15 Uhr, im MDR FERNSEHEN die dritte Folge der 16. Staffel "Geschichte Mitteldeutschlands".

Er ist der Superstar unter den Wissenschaftlern und steht 1969 vor seinem größten Erfolg: Bald schon will er eine Apollo 11-Rakete zum Mond schicken. Doch dann holt ihn die Vergangenheit ein: Das düstere Geheimnis des Wernher von Braun - es liegt vor allem in Mitteldeutschland. Ausgerechnet kurz vor der Erfüllung seines großen Traums droht es ans Licht zu kommen...

Was wusste Wernher von Braun von den Zwangsarbeitern, die in Thüringen seine V2-Raketen bauten und tausendfach starben? Wie tief sind seine Verstrickungen in die Machenschaften des NS-Regimes? Wie schaffte der SS-Mann seine zweite Karriere in den USA und was hat es mit der großangelegten Täuschungsaktion "Operation Paperclip" auf sich?

Fragen wie diesen geht die Dokumentation "Wernher von Braun - Das düstere Geheimnis des Raketenmanns" in Spielszenen und historischen Aufnahmen nach. Brisante Akten werden ebenso gezeigt wie Zeitzeugen befragt. Historiker und Menschen, die Wernher von Braun nahestanden, wie sein Neffe Christoph von Braun, kommen zu Wort. Viele Fakten wurden erst nach von Brauns Tod 1977 offengelegt; seitdem hat sich das dominante Bild Wernher von Brauns als Lichtgestalt der Raketentechnik stark gewandelt. Wie weit ging er für die Verwirklichung seines Traums, für Erfolg und Anerkennung? Die Dokumentation zeigt, wie brandaktuell die Diskussion um ethische Verantwortung in der Wissenschaft ist.

Gedreht für die Spielszenen wurde in Berlin. Für den Film zeichnen Autor Christian Schulz und Regisseur Pepe Pippig verantwortlich. In der Titelrolle ist Stephan Schill zu erleben.

Die erfolgreiche Dokumentationsreihe "Geschichte Mitteldeutschlands" wird 2014 mit fünf neuen Filmen fortgesetzt. Moderator, Schauspieler und Synchronsprecher Gunter Schoß präsentiert zwischen dem 27. Juli und 24. August, jeweils sonntags, um 20.15 Uhr, eine 45-minütige monothematische Folge der mittlerweile 16. Staffel.

"Geschichte Mitteldeutschlands" ist die Premium-Marke für historische Stoffe im MDR FERNSEHEN. Der Mix aus hochwertigen Spielszenen, gründlich recherchierten Dokumentarstrecken sowie Experten-Interviews macht sie zu einem der bekanntesten Geschichtsformate im deutschen Fernsehen. Im Mittelpunkt stehen Menschen, deren Schicksale und Biografien die Region geprägt haben. Die Dokumentationsreihe wird von Zusatzangeboten im Internet und in den Radio-Wellen des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS multimedial begleitet. Auch in "Geschichte Mitteldeutschlands - Das Magazin", werden jeden zweiten Dienstag um 21.15 Uhr im MDR FERNSEHEN Themen aus der aktuellen Staffel aufgegriffen.

Fotos unter: www.ard-foto.de, Informationen: www.mdr.de

Pressekontakt:

Margit Parchomenko, MDR Kommunikation,
Tel.: (0341) 3 00 64 72, E-Mail: presse@mdr.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: