MDR Mitteldeutscher Rundfunk

"Exakt - So leben wir!": Die Veränderungen zwischen 1989 und heute

Leipzig (ots) - Der MDR setzt sein multimediales Projekt "Exakt - So leben wir!" fort. Es ist die erste große Bestandsaufnahme des Lebens in Mitteldeutschland seit dem Mauerfall anlässlich des MDR-Programmschwerpunktes 25 Jahre Friedliche Revolution.

Ab 17. September geht der MDR im Fernsehen, Hörfunk und Online der Frage nach, wie sich elementare Lebensbereiche seit 1989 verändert haben. In vier neuen Folgen des 2013 gestarteten multimedialen Projekts "Exakt - So leben wir!" geht es immer mittwochs um 20.15 Uhr um unser Liebesleben (17.09.), unsere Gesundheit (24.09.), die Arbeitswelt (01.10.) sowie um unser Essen (08.10).

Als konsequente Verbindung von modernem Datenjournalismus mit klassischen Reportagen präsentiert die MDR-Moderatorin Annett Glatz die erste große Bestandsaufnahme des Lebens in Mitteldeutschland seit dem Fall der Mauer. Reale TV-Aufnahmen werden dabei mit zahlreichen - in virtuellen Computergrafiken zusammengeführten - Daten, Statistiken und Umfrageergebnissen verknüpft: So wird deutlich, wie die Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen heute leben und wie sich die Lebensverhältnisse in den letzten 25 Jahren verändert haben.

Die vier neuen 60-minütigen Folgen "Exakt - So leben wir!" im Überblick

"Unser Liebesleben", Mittwoch 17. September 2014 um 20.15 Uhr Lieber Single oder verheiratet, mit oder ohne Kinder? Warum sind in Westdeutschland 60 Prozent der Paare verheiratet, wenn Nachwuchs kommt, im Osten dagegen nur knappe 30 Prozent?

"Unsere Gesundheit", Mittwoch, 24. September 2014 um 20.15 Uhr Statt alle in einer Krankenversicherung wie in der DDR heißt es beim Arzt: Privat oder gesetzlich versichert? Und wie ist die gewaltige Steigerung der Gesundheitsausgaben von 1.960 Euro pro Jahr kurz nach der Wiedervereinigung auf aktuell 3.740 Euro für jeden Einzelnen zu erklären?

"Unsere Arbeitswelt", Mittwoch, 1. Oktober 2014, um 20.15 Uhr Festangestellt oder freiberuflich, wie arbeiten wir heute? Woran liegt es, dass Frauen in Ostdeutschland 6 Prozent weniger verdienen als Männer? Und warum sind es im Westen bei gleicher Tätigkeit im Durchschnitt 25 Prozent Gehaltsunterschied zwischen Mann und Frau?

   "Unser Essen", Mittwoch, 8. Oktober 2014 um 20.15 Uhr 
Soljanka oder Burger - welche Speisen und welche Art zu speisen 
bevorzugen Kinder, Eltern und Großeltern in Ost und West? Und was 
sind das für 1.094 Tiere, die durchschnittlich bei jedem Deutschen 
auf dem Lebensspeiseplan stehen? 

Datenjournalismus neu umgesetzt: "Exakt - So leben wir!"

Unter dem Titel "Exakt - So leben wir!" analysiert und vergleicht der MDR zwischen Mitteldeutschen Regionen, einzelnen Bundesländern sowie zwischen Ost und West. Was eint uns in den Statistiken, was unterscheidet uns?

Moderne Analyseformen treffen dabei auf die klassischen Reportageelemente und vermitteln emotional die Lebensrealität in Mitteldeutschland, geben Einblicke und erklären Zusammenhänge. Um Lebenswirklichkeit und Lebensgefühl - also Fakten und Emotionen - für den Zuschauer schlüssig zu kombinieren, wird ein aufwendiges optisches Konzept eingesetzt. Moderatorin Annett Glatz präsentiert Datenblöcke, die reale TV-Aufnahmen und virtuelle, dreidimensionale Computergrafiken koppeln.

Die erste Reihe des trimedialen MDR-Projekts "Exakt - So leben wir!" wurde im Juni 2014 in der Kategorie "Schöpfung" mit dem Coburger Medienpreis ausgezeichnet.

Unter www.mdr.de/solebenwir ist das Webspecial der Staffel zu finden und wird um die neuen Inhalte ergänzt.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Henrik Sprink,
Tel.: (0341) 3 00 65 35; E-Mail: Henrik.Sprink@mdr.de



Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: