MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Otto ganz groß - Das Programm im MDR

    Leipzig (ots) -    

    Radio, Fernsehen, Internet: Medienpartner MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK präsentiert die Ausstellung "Otto der Große, Magdeburg und Europa"          Der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK begibt sich auf die Spuren Ottos des Großen. Als offizieller Medienpartner der Ausstellung "Otto der Große, Magdeburg und Europa" vom 27. August bis 2. Dezember 2001 in Magdeburg berichtet der MDR in Hörfunk, Fernsehen und auf seinen Internetseiten engagiert und ausführlich über das Ereignis. Anlässlich der heutigen Auftakt-Pressekonferenz in Magdeburg informiert der Sender über sein Engagement.          MDR-Intendant Prof. Udo Reiter zu den Beweggründen für die Partnerschaft:          "Die Ottonen-Zeit steht für das erwachende Selbstbewusstsein einer ganzen Region, für ihren politischen und geistigen Aufbruch. Die Ausstellung 'Otto der Große, Magdeburg und Europa' zeigt, welche Impulse schon vor 1000 Jahren von Mitteldeutschland in die Welt gingen und wie offen man hier für den geistigen Wandel war. Das ist spannend, auch für die heutige Zeit. Der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK ist ein junger Sender, Geschichte wird aber bei uns aber groß geschrieben. Dafür stehen preisgekrönte Dokumentationen ebenso wie das Multimedia-Projekt 'Geschichte Mitteldeutschlands', das im Oktober bereits seine dritte Auflage erlebt. Für uns ist es daher selbstverständlich, dass wir die Ottonen-Ausstellung in all unseren Medien begleiten. Damit erfüllen wir nicht nur unseren Kulturauftrag, sondern auch unseren Anspruch, den historischen Beitrag der Menschen in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen für die Entfaltung Deutschlands und Europas darzustellen."          Das MDR-Angebot rund um die Ausstellung ist multimedial und beginnt nicht erst mit deren Eröffnung. So ist das Fernsehmagazin "Hier ab vier" im August drei Wochen lang den Spuren Ottos I. gefolgt, seit Juli sendet MDR KULTUR eine eigene Ottonen-Serie im Radio, und MDR ONLINE bietet eine umfassende Dokumentation zum großen Kaiser im Internet (www.mdr.de).          Das Ottonen-Programm des MDR hält noch weitere Höhepunkte bereit. Hier eine Auswahl:          Am Tag der offiziellen Eröffnung, Sonntag, 26. August, gibt es im Ersten Programm der ARD im "Kulturreport aus Leipzig" um 22.45 Uhr einen Bericht über die Landes- und Europaratsausstellung. Auch das MDR FERNSEHEN informiert u. a. in "MDR aktuell" und in "Sachsen-Anhalt heute" über die Eröffnung und den Festakt in Magdeburg.          Am Samstag, 1. September, sendet das MDR FERNSEHEN um 15.30 Uhr eine Zeitreise in das 10. Jahrhundert. Unter dem Titel "Otto der Große - 1000 Jahre Europa" wird noch einmal erzählt, wie Otto der Große  vor über 1000 Jahren mit Schwert und kluger Politik die Grundlage des heutigen Europas schuf. Ebenfalls am Samstag, 1. September, werden um 18.15 Uhr im MDR FERNSEHEN in der Sendung "Unterwegs in Sachsen-Anhalt" die ottonischen Pfalzen, Klöster und Stiftskirchen in Sachsen-Anhalt besucht.          Hinter die Kulissen der Ottonen-Ausstellung führt die Sendung "Sachsen-Anhalt spezial" im MDR FERNSEHEN am Mittwoch, 26. September, 20.15 Uhr.          "Die Ottonen - Europäer, Deutsche, Sachsen?" -  darüber diskutieren die Gäste eines 90-minütigen Radiotalks, zu dem Moderator Stefan Nölke ins MDR KULTUR-Café einlädt. Die Sendung wird am Donnerstag, 13. September um 18 Uhr im Kulturhistorischen Museum Magdeburg aufgezeichnet und am Sonntag, 16. September um 15 Uhr auf MDR KULTUR ausgestrahlt.          "Starke Kaiser - frühe Gründer" - so heißt noch bis zum 28. September eine aufwendig produzierte Reihe von MDR KULTUR, in der immer freitags um 8.40 Uhr namhafte Historiker zu Wort kommen, Zeitzeugen zitiert werden und sich sogar die Ottonen höchstselbst im Radio äußern. Im September erscheint diese Serie auf CD - als Hörbuch im Verlag Philipp von Zabern. Es gibt sie in der Ausstellung und im MDR-Shop (www.mdr.de/shop, Tel. 0341-3500 2030).          Regelmäßig werden zudem folgende Sendungen und Programme in Berichten, Reportagen, Interviews und Veranstaltungstipps über die Magdeburger Ottonen-Ausstellung informieren: im Hörfunk neben MDR KULTUR auch MDR 1 RADIO SACHSEN-ANHALT und das NachrichtenRadio MDR INFO. Die Fernsehberichterstattung konzentriert sich auf die Sendungen "MDR um zwölf", "Dabei ab zwei", "SACHSEN-ANHALT HEUTE" und das Kulturmagazin "artour".               Service für Redaktionen: Nähere Angaben zu allen MDR-Sendungen, umfangreiche Linksammlungen und zusätzliche Hintergrundinformationen finden Sie im Internet unter www.mdr.de. Auf Anfrage senden wir Ihnen auch gern Rezensionsexemplare des Hörbuchs "Starke Kaiser - Frühe Gründer. Die Ottonen in Sachsen-Anhalt und Europa".     

ots Originaltext: MDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:

Frank-Thomas Suppé, Stellv. MDR-Unternehmenssprecher,
Tel. (0341) 300 6401, Fax (0341) 300 6460, kommunikation@mdr.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: