MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Der MDR beim Medientreffpunkt Mitteldeutschland

Leipzig (ots) - Erstmals Werkstattgespräch mit Produzenten - Intendantin, Direktoren und Gremienvorsitzende diskutieren auf Panels

Beim "Medientreffpunkt Mitteldeutschland" in der media city leipzig vom 5. bis 7. Mai 2014 unter dem Motto "Relevanz - was ist wichtig?" beteiligt sich auch der MDR mit namhaften Teilnehmern an Podiumsrunden. Zu den unterschiedlichsten Themen sind vom MDR u.a mit dabei: Prof. Dr. Karola Wille, Johann Michael Möller, Wolf-Dieter Jacobi, Dr. Ulrich Liebenow, Prof. Dr. Jens-Ole Schröder und Stefan Raue. Auch die Vorsitzenden des MDR-Rundfunk- und Verwaltungsrates, Prof. Dr.-Ing. Gabriele Schade und Frank Möhrer, diskutieren auf Panels mit.

Ein Novum ist das MDR-Werkstattgespräch mit Produzenten, zu dem Intendantin Karola Wille und Fernsehdirektor Wolf-Dieter Jacobi für den 7. Mai eingeladen haben. In diesem Dialog mit der Produzentenlandschaft wird der MDR Perspektiven für Fernsehsendeplätze in den Bereichen Kultur/Wissenschaft und Fernsehfilm/Serie/Familie aufzeigen. Dazu werden die Programmbereichsleiterinnen Dr. Claudia Schreiner und Jana Brandt erwartet.

Die MDR-Rundfunkratsvorsitzende Gabriele Schade nimmt am 5. Mai an einer Podiumsrunde über einen zeitgemäßen Telemedienauftrag und die Verweildauer für Beiträge in den Mediatheken des öffentlich-rechtlichen Rundfunks teil. MDR-Verwaltungsratsvorsitzender Frank Möhrer diskutiert über die Folgen des jüngsten Rundfunkurteils des Bundesverfassungsgerichts in der Runde "Die Macht der Politik in den Gremien" am 7. Mai.

Intendantin Karola Wille wird u.a. am 5. Mai mit Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung und der ukrainischen Sängerin Ruslana unter dem Titel "Unser Europa" über europäische Identität und die anstehenden Wahlen zum Europaparlament und in der Ukraine sprechen.

Weitere Podiumsdiskussionen mit MDR-Beteiligung sind:

5. Mai:

   - Kathrin Ruther, MDR-Entwicklungslabor, zu "Facebook und die 
     Medien"
   - Johann Michael Möller, MDR-Hörfunkdirektor, zu "Technik, Marken,
     Hörer"
   - Christoph Rieth, MDR-Entwicklungslabor, zu "Herausforderung 
     Social Media"
   - Ulrich Liebenow, MDR-Betriebsdirektor, zu "DVB-T2" 

6. Mai:

   - Jens-Ole Schröder, Juristischer Direktor des MDR, zu 
     "Vorstellungen der Länder zum Rundfunkbeitrag"
   - Stefan Raue, trimedialer Chefredakteur, zu "Relevant auf allen 
     Kanälen"
   - Niels N. von Haken, MDR-Werbung, zu "Der Wettbewerb um den 
     regionalen Markt"
   - Gerrit Wahle, Hauptabteilungsleiter Strategie und 
     Unternehmensentwicklung, zu "Inhaltewelten im Netz"
   - Karola Wille, MDR-Intendantin, zu "Vielfalt, Krise, Aufbruch -  
     Optionen für den deutschen Film"
   - Frank-Thomas Suppee, MDR-Bildungscentrum, zu "Online@work"
   - Georg Maas, MDR-Telemedien, zu "Die Barrierefreiheit der Medien"
   - Johann Michael Möller, MDR-Hörfunkdirektor, "Zur Werterelevanz 
     der Medien"
   - Wolf-Dieter Jacobi, MDR-Fernsehdirektor, zu "Das Recht auf 
     Sport"
   - Stefan Gebhardt, ARD-Programmbeirat, zu "Was bekommt die 
     Jugend?" 

7. Mai:

   - Danko Handrick, ARD-Studio Prag, zu "Wie sehe ich meine 
     Nachbarn?"
   - Karola Wille, Intendantin, zu "Digital und konvergent - Was 
     schafft Relevanz?" 

Im Rahmen des Medientreffpunkts Mitteldeutschland präsentiert sich auch die mit einem neuen Konzept aufgestellte Sendung "unicato - junger Film im MDR" mit Moderator Markus Kavka.

Am Montag, dem 5. Mai 2014, überträgt der MDR in seiner Mediathek MDR+ (/www.mdr.de/mediathek/livestreams/fernsehen) von 13:30 Uhr bis 19:00 Uhr folgende Panels im Video-Livestream:

13.30 Uhr "Das Ende der Verweildauer - Die Zukunft der Mediatheken" 15:30 Uhr "Aus dem Netz auf die große Leinwand" 17:30 Uhr Eröffnung des Medientreffpunkts und "Unser Europa"

Der Fachkongress wird von den Landesmedienanstalten der drei mitteldeutschen Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gemeinsam mit Unternehmen der Medienbranche, dem MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNK und der Stadt Leipzig veranstaltet.

Weitere Informationen und das Programm sind unter www.medientreffpunkt.de zu finden.

Pressekontakt:

MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Birthe Gogarten, Tel.: (0341) 3 00
63 42; E-Mail: birthe.gogarten@mdr.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: