MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Stasi-Überprüfungen: Erste Entscheidungen
Stellungnahme des MDR zu Presseveröffentlichungen

    Leipzig (ots) -
    
    Der MDR nimmt zu den jüngsten Presseveröffentlichungen im
Zusammenhang mit den Stasi-Überprüfungen wie folgt Stellung:
    
    Richtig ist, dass MDR-Intendant Udo Reiter erste personelle
Entscheidungen getroffen hat. Danach trennt sich der MDR von seinem
Moderator Frank Liehr. Über den Einsatz von Moderator Oliver Nix ist
- entgegen anders lautenden Presseberichten - bislang noch nicht
abschließend entschieden.
    
    Udo Foht bleibt ohne Einschränkung Unterhaltungschef des MDR. Auch
Sabine Hingst wird vom heutigen Tag an wieder als Leiterin des
Berliner Büros des MDR tätig - und zwar, entgegen anders lautenden
Berichten, in vollem Umfang. Die nochmalige Überprüfung durch die
Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen hat in beiden Fällen zu
keinen neuen Erkenntnissen geführt. Es bleibt aber bei der
programmlichen Entscheidung des MDR, dass Sabine Hingst nicht mehr
die Sendung "FAKT" moderiert.
    
    Auch MDR KULTUR-Redakteur Michael Hametner wird beim MDR weiter
beschäftigt.
    
    Die Überprüfungen dauern an. Der MDR wird über die Ergebnisse
informieren.
    
ots Originaltext: MDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:
Frank-Thomas Suppé,
Telefon 0341/ 3006401,
Fax 0341/ 3006460

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: