MDR Mitteldeutscher Rundfunk

MDR-Rundfunkrat begrüßt Programmschwerpunkt zur friedlichen Revolution vor 25 Jahren

Leipzig (ots) - In der Sitzung des MDR-Rundfunkrates am Montag, 31. März 2014, in Leipzig kündigte MDR-Intendantin Karola Wille einen Programmschwerpunkt zur friedlichen Revolution vor 25 Jahren an, der sich, beginnend im Frühsommer, durch das gesamte Jahr ziehen werde.

Wille: "Die friedliche Revolution hat vor 25 Jahren Europa und insbesondere das Leben von 17 Millionen Deutschen grundlegend verändert. Wir wollen einen differenzierten Blick auf die Ereignisse von damals werfen, ohne Beschönigung, ohne Zorn und Eifer und mit der notwendigen Distanz, die unterschiedliche Sichtweisen ermöglicht".

Die Mitglieder des Rundfunkrates begrüßten das Vorhaben des MDR, die vielfältigen Facetten der friedlichen Revolution vor 25 Jahren in Fernseh-, Radio- und Telemedienangeboten multimedial zu beleuchten. Der MDR stehe in einer besonderen Verpflichtung, unterstrich die Vorsitzende des Rundfunkrates, Gabriele Schade. "Es ist wichtig, sich zu erinnern, was damals passiert ist und die Wendezeit aus unterschiedlichen Blickwinkeln und differenziert zu betrachten", sagte Schade.

Der Rundfunkrat begrüßt auch, dass sich viele Programmschwerpunkte an ein jüngeres Publikum wenden werden, das die Ereignisse von vor 25 Jahren nur aus Erzählungen kennt.

Pressekontakt:

MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Rundfunkrat
Prof. Dr.-Ing. Gabriele Schade
Vorsitzende des Rundfunkrates
Tel.: (0341) 3 00 62 21
Fax: (0341) 3 00 62 44
E-Mail: rundfunkrat@mdr.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: