MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Stabwechsel im MDR: Fernseh-Kulturchefin und Unternehmenssprecher treten ihr Amt an

    Leipzig (ots) - Gleich zwei neue Chefs treten am 1. Juni ihr Amt
an: Claudia Schreiner als neue Leiterin des Programmbereichs
Kultur/Wissenschaft des MDR FERNSEHENS, Eric Markuse als neuer
Unternehmenssprecher des MDR.
    
    Claudia Schreiner übernimmt die Leitung der Hauptabteilung
Kultur/Wissenschaft vom bisherigen Leiter Helfried Spitra, der jetzt
neuer Kultur-Chef des Westdeutschen Rundfunks ist. Die erfahrene
Journalistin kehrt damit in den Sender, in dem sie ihre bisher
größten beruflichen Erfolge verzeichnen konnte. Von 1996 bis 2000 war
Claudia Schreiner Programmchefin Familien-/Tagesprogramm des MDR
FERNSEHENS. In dieser Zeit hat sie das ARD-Boulevardmagazin "BRISANT"
erfolgreich geleitet und die Magazine "Hier ab vier" und "Dabei ab
zwei" zu Programm-Marken des MDR FERNSEHENS entwickelt. Am 1.
September 2001 übernahm sie die neu geschaffene Position der
Programmdirektorin für Hörfunk und Fernsehen von Radio Bremen.
    
    Dr. Claudia Schreiner wurde 1954 in Köln geboren, studierte in
Köln und New York Geschichte, Politische Wissenschaften und
Archäologie. Nach ihrer Promotion arbeitete sie für den SWR, das ZDF,
für Rias TV Berlin, beim SFB und ab 1995 beim MITTELDEUTSCHEN
RUNDFUNK.
    
    Eric Markuse übernimmt die Hauptabteilung Kommunikation und
Marketing des MDR und damit zugleich die Funktion des
Unternehmenssprechers. Er tritt an die Stelle von Susan E. Knoll, die
am 1. Mai in die Privatwirtschaft gewechselt ist.
    
    Markuse, geboren 1962 in Leer/Ostfriesland, war zuletzt seit 1999
Stellvertretender Chefredakteur der "Hamburger Morgenpost" und dort
zusätzlich verantwortlich für das Ressort Politik, die Ausbildung der
Volontäre und die Wochenendbeilage "plan7".
    
    Seine journalistische Laufbahn begann während des Studiums der
Politologie, Germanistik und Kunstgeschichte in Münster bei den
"Westfälischen Nachrichten". 1988 wurde er als Lokalredakteur bei der
Eckernförder Zeitung eingestellt. 1989 wechselte er dann als
Abteilungsleiter für Presse und PR zur Ostseebad Damp GmbH & Co. KG
und verantwortete die bundesweite Außendarstellung des Unternehmens.
    
    In den Jahren 1991 bis 1997 war Markuse Redakteur bei den "Kieler
Nachrichten" und zeitweilig Lokalchef bei BILD München. Danach
verpflichtete ihn die "tz" in München als Chefreporter. Hier
arbeitete er maßgeblich am Relaunch und Redesign des Blattes mit und
verantwortete auch die erfolgreiche Einführung der Beilage "München
live".
    
    
ots Originaltext: MDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:
Frank-Thomas Suppé,
Stellv. MDR-Unternehmenssprecher,
Telefon 0341-300 6401,
Fax 0341-300 6460,
E-Mail kommunikation@mdr.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: