MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Antonio in der Annenkirche, Cora in der Semperoper
Die Dresdner Musikfestspiele - ins Radio gebracht von MDR KULTUR: Höhepunkte am Pfingstsonntag, 3. Juni und am Samstag, 23. Juni

    Leipzig (ots) - Die "Dresdner Musikfestspiele" umfassen zahlreiche
Konzerte mit internationalen Stars und den besten Dresdner Ensembles
in den schönsten Schlössern, Theatern, Palästen und Kirchen der Stadt
- in diesem Jahr unter dem Motto "Aufbruch". Der Hörfunksender MDR
KULTUR überträgt einige ausgewählte Musikereignisse - von Vivaldi in
der Annenkirche bis zu Cora in der Semperoper. Die drei folgenden
Konzerte sind besonders zu empfehlen:
    
    Am Pfingstsonntag, 3. Juni, sendet MDR KULTUR um 19.30 Uhr
original aus der Annenkirche das Konzert von Fabio Biondi (Leitung
und Violine) und dem Orchester Europa Galante. Es erklingen u. a.
folgende Werke von Antonio Vivaldi: das Concerto für Streicher g-Moll
RV 157, das Konzert für Violine und Orchester g-Moll "fatto per il
Signore Pisendel" RV 319 und das Konzert für Violine und Orchester
op. 3/9 RV 230. Als Mezzosporan ist Sara Mingardo zu erleben.
    
    Am Samstag, 9. Juni, wird in der MDR KULTUR-Sendung "Logenplatz"
um 19.30 Uhr das Finalkonzert des Gesangswettbewerbs "Competizione
dell'opera" ausgestrahlt. Diese musikalische Endrunde von acht jungen
Gesangssolistinnen und -solisten wird bereits am 4. Juni in der
"Semperoper" mitgeschnitten. Es musiziert die MDR KAMMERPHILHARMONIE
unter der Leitung von John Fiore.
    
    Am Samstag, 23. Juni, erklingt um 20 Uhr Johann Gottlieb Naumanns
Oper "Cora" in einem Mitschnitt der einmaligen Aufführung vom 9. Juni
in der "Semperoper". Diese zu Naumanns Zeit sehr beliebte
Liebesgeschichte der Inka-Priesterin Cora und des spanischen Ritters
Alonzo wird konzertant umgesetzt von dem Concerto Köln unter der
Leitung von René Jacobs und dem Dresdner Kammerchor in einer
Einstudierung von Hans-Christoph Rademann. In den Hauptrollen agieren
Inga Kalna als Cora und Bernarda Fink als Alonzo. Da diese Sendung
von MDR KULTUR im Rahmen der European Broadcasting Union erfolgt und
bisher 27 Sender ihr Interesse angemeldet haben, wird Johann Gottlieb
Naumann auf diese Weise erneut späte, europaweite Beachtung zuteil.
    
    Weitere herausragende Mitschnitte von den "Dresdner
Musikfestspielen" sendet der Kulturkanal des MITTELDEUTSCHEN
RUNDFUNKS im Juli.
    
    
ots Originaltext: MDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:
Birthe Gogarten
MDR Kommunikation
Tel. (0341) 300 6457
Fax (0341) 300 6462
E-Mail: kommunikation@mdr.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: