MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Jetzt offiziell: "In aller Freundschaft" wird weiter produziert

    Leipzig (ots) - "In aller Freundschaft" - die erfolgreiche
MDR-Serie für das Erste - geht in die fünfte Staffel mit 34 neuen
Folgen, die voraussichtlich ab September 2001 von der Saxonia Media
in Leipzig produziert werden. Wie bereits bei der vierten Staffel hat
der Aufsichtsrat der ARD Filmhandelsgesellschaft DEGETO Film GmbH
auch für die fünfte Staffel offiziell am 26. April seine finanzielle
Beteiligung bestätigt und zugesagt. Parallel dazu hat der
MDR-Rundfunkrat, dessen Zustimmung laut MDR-Staatsvertrag bei
Projekten dieser Größenordnung erforderlich ist, bereits am 23. April
2001 die Fortsetzung der MDR-Serie beschlossen.
    
    Ab Spätsommer 2001 wird somit bereits die fünfte Staffel mit 34
weiteren Folgen der erfolgreichen MDR-Serie "In aller Freundschaft"
für das ERSTE produziert. MDR-Fernsehdirektor Wolfgang Vietze: "Seit
dem Sendestart im Oktober 1998 hat die Serie stetig mehr Zuschauer an
sich binden können und sich als feste Größe am Montagabend im Ersten
etabliert. Sie ist die erfolgreichste auf diesem Sendeplatz. Mit der
neuen Staffel können sich die Zuschauer auf weitere spannende und
heitere Folgen bis Ende 2002 freuen."  
    
    Das Konzept der Serie ist aufgegangen. Es kommt bei den Zuschauern
in alten wie neuen Bundesländer gleichermaßen hervorragend an.
Schalteten bei der ersten Staffel im Durchschnitt 2,75 Millionen
Zuschauer "In aller Freundschaft" ein, erreichten die ersten Folgen
der vierten Staffel bereits im Durchschnitt 3,62 Millionen Zuschauer
bundesweit. In Spitzenzeiten erreicht die beliebte Serie sogar bis zu
vier Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 16,9 Prozent.
    
    Noch bis zum 17. Dezember strahlt das Erste die Folgen der vierten
Staffel, die zur Zeit bis Juni 2001 in Leipzig produziert werden,
aus. Pünktlich zum Jahresbeginn 2002 wird die neue Staffel (Folge 125
bis 158) mit neuen, turbulenten Geschichten rund um die Sachsenklinik
zu sehen sein.
    
    
ots Originaltext: MDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Bei Rückfragen:
Frank-Thomas Suppé,
MDR Kommunikation,
Telefon: 0341 300 6401, Fax: - 6460

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: