MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Richard Wagner: "Kinder! Macht Neues!"

    Leipzig (ots) -

    Eine Sendereihe zu 125 Jahren Bayreuther Festspiele und 50 Jahren
Neubayreuth ab Montag, 30. April, um 15.40 Uhr auf MDR KULTUR
    
    Vor 125 Jahren, 1876, wurde eine der tollkühnsten
Künstlerphantasien, der sich je ein Komponist hingab, verwirklicht.
Richard Wagner schaffte es, ein eigenes Festspielhaus für die
mustergültige Aufführung seiner Werke zu errichten. Wie er es
schaffte, diese Utopie zu verwirklichen, wie die Wagner-Festspiele
durch seine Witwe Cosima fortgeführt wurden, wie die Moderne in
Bayreuth einzog - und dann die Nazis einfielen, davon erzählt eine
neue Sendereihe von Dieter David Scholz auf MDR KULTUR.
    
    Die 13-teilige Serie mit dem Titel "Kinder! macht Neues!" blickt
zudem auf die 50-jährige Geschichte Neubayreuths unter den
Wagnerenkeln Wieland und Wolfgang zurück und wagt einen Ausblick in
den Fortbestand der Festspiele. Das Motto dafür ist klar - entstammt
es doch immer noch einem Brief Wagners an Franz Liszt vom 8.
September 1852: "Kinder! macht Neues! Neues! Und abermals Neues! -
hängt Ihr Euch an's Alte, so holt Euch der Teufel der
Inproduktivität, und Ihr seid die traurigsten Kinder."
    
    Kein trauriges Kind ist Wagner-Experte und Serien-Spezialist
Dieter David Scholz, der mehrfach zu Richard Wagner publiziert hat.
Im Berliner Parthas-Verlag ist auch das Buch zur neuen Sendereihe
erschienen. "Kinder! macht Neues!" ist somit nachzulesen, doch
zunächst zu hören drei Wochen lang von Montag bis Donnerstag um 15.40
Uhr auf MDR KULTUR. Dieses besondere Feature im Rahmen des MDR
KULTUR-Wunschkonzertes beginnt am Montag, 30. April, mit der
Uraufführung des "Rings des Nibelungen" 1876 und endet am Montag, 21.
Mai mit der Gegenwart und Wagner im dritten Jahrtausend.
    
    
ots Originaltext: MDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen:
Frank-Thomas Suppé, MDR Kommunikation,
Tel. 0341/300 - 6401, Fax. 0341/300-6460,
E-Mail kommunikation@mdr.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: